Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.07.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert richtiges Musical am richtigen Platz zur richtigen Zeit

Musicaldome
Musicaldome
Musicaldome
Bild verkleinern
Musicaldome
Sterck: Standort am Breslauer Platz muss erhalten bleiben.

Im Jahr 2009 lief der Nutzungsvertrag mit dem Betreiber des Musical-Domes aus. SPD und Grüne planten eine Verlegung ins Rechtrheinische. Die Pläne verliefen allerdings im Sand und eine Verlängerung des Nutzungsrechtes am Breslauer Platz wurde erteilt. Nun läuft die Verlängerung erneut aus. In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause verlängerte das Stadtparlament erneut den Pachtvertrag bis mindestens Mitte 2013. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende, Ralph Sterck:

„Der gefasst Ratsbeschluss, den Musicalstandort vorerst am Breslauer Platz zu belassen, war folgerichtig. Es ändert jedoch nichts daran, dass baldigst eine passable Lösung für die Zukunft des Standortes gefunden werden muss. Die rot-grüne Ratsmehrheit schenkt dem Musicaltheater in Köln so wenig Aufmerksamkeit als wäre es lediglich geduldet, aber nicht erwünscht. Das muss sich ändern!

Fakt ist, dass sich auch an diesem Beispiel wieder zeigt, wie nachlässig in Köln durch Rot-Grün Politik gemacht wird. Ursprünglich plante die SPD zusammen mit den Grünen, das Musicaltheater aus der Innenstadt nach Deutz zu verlagern. Als einzige sprach sich die FDP bezüglich der vielen Unwägbarkeiten dagegen aus und betonte die Wichtigkeit einer innerstädtischen Lage. Bis heute gibt es keinen Investor, der die Träumereien von SPD und Grünen in Deutz realisieren will. Deren Standortwahl ist eine Totgeburt.

Der Breslauer Platz ist und bleibt der ideale und einzig realistische Musicalstandort. Außerdem besteht durch die Neuplanung des Platzes die Chance, das Musicaltheater städtebaulich und architektonisch perfekt zu integrieren. Auch die Produzenten sprachen sich für den Erhalt am bisherigen Standort aus.

Das Kölner Musical ist ein wichtiger und bedeutender touristischer Standortfaktor, ihn gilt es zu bewahren, zu unterstützen und auszubauen. Dies kann nur durch eine Standortwahl in der Innenstadt gelingen. Deswegen setzen wir uns weiter für ein neues Musicalhaus am Breslauer Platz ein.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr


Mo., 11.06.2018, 19:00 Uhr
Lindenthaler Runde

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr