Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.10.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: EU-Reformvertrag – ein Erfolg mit bitterem Beigeschmack

Bild verkleinern
Zur Einigung auf einen EU-Reformvertrag beim EU-Gipfel in Lissabon erklären der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer und der europapolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Markus Löning:

Das Ergebnis von Lissabon ist leider nur eine Einigung auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. Wir hätten uns mehr gewünscht. Jetzt zeigt sich in aller Deutlichkeit, wie viel besser der Verfassungsvertrag für Europa gewesen wäre.

Aber es ist gut, dass die EU nach der schweren Krise der vergangenen zwei Jahre nun immerhin einen Schritt nach vorn gemacht hat und das „Gewürge“ der letzten Monate zu Ende ist. Das Ziel, Europa transparenter und handlungsfähiger zu machen, wurde allenfalls zum Teil erreicht. Das Reformwerk ist unübersichtlich und für den Bürger kaum nachzuvollziehen. Mehrheitsentscheidungen werden noch auf Jahre nach den alten, unausgewogenen Regeln getroffen. Die auf Druck Polens eingefügte „Ioannina-Klausel“ ist so kompliziert, dass man sie selbst Europaexperten kaum noch vermitteln kann.

Der freie und unverfälschte Wettbewerb, einer der Kernbestandteile der europäischen Erfolgsgeschichte, ist von einem Ziel der EU zur reinen Protokollnotiz heruntergestuft worden. Hier scheinen Kräfte am Werk zu sein, die die wirtschafts- und gesellschaftspolitische Grundausrichtung Europas langfristig ändern wollen. Dies wird es mit der FDP nicht geben.

Jetzt liegt der Reformvertrag auf dem Tisch der nationalen Parlamente. Der Bundestag wird sich kritisch mit dem vorgelegten Ergebnis auseinandersetzen. Wir fordern die Bundeskanzlerin auf, dem Bundestag so schnell wie möglich in einer Regierungserklärung die Ergebnisse zu präsentieren und sich der öffentlichen Debatte zu stellen.

Wichtig ist nun eine schnelle Ratifizierung des Vertrags. Die EU muss sich endlich wieder auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren können: gute Politik zum Nutzen der Bürger.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr