Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.02.2004

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Dietzel: So kann es nicht weitergehen

Björn Dietzel
Björn Dietzel
Björn Dietzel
Bild verkleinern
Björn Dietzel
Jugendkriminalität in Porz

Anlässlich einer erneuten Straftat von Jugendlichen an Jugendlichen, wie in der in der vergangenen Woche berichtet, möchte der Porzer FDP-Bezirksvertreter Björn Dietzel mit einer Anfrage von der Verwaltung wissen, wie oft Minderjährige im Stadtbezirk Straftaten begehen, wie sich die Straftaten auf den Stadtbezirk verteilen, welche Nationalität die Straftäter haben und wie oft Jugendliche Opfer einer solchen Straftat werden. Zu dem Vorfall und seiner Anfrage erklärt Dietzel:

„So kann es nicht weitergehen. Kriminalität scheint in Porz ein normales Alltagsgeschehen zu sein. Die Porzer Polizei bezeichnet den als „Abziehen“ bekannten Diebstahl von Jacken und Schuhen in Porz schon als „Volkssport“. Das muss aufhören. Gesellschaft und Verwaltung müssen endlich Verantwortung übernehmen und dafür sorgen, dass Jugendliche erst gar nicht auf die schiefe Bahn geraten können. Wir dürfen nicht nur ohne Maß und Verstand im Jugend- und Sozialbereich sparen, sondern müssen genügend Initiative und Mittel aufbringen, um Angebote für Jugendliche zu machen. Prävention ist immer deutlich günstiger für die Gesellschaft als teure Resozialisierungsmaßnahmen. Ich will, dass sich die Porzer Bürgerinnen und Bürger in Zukunft wieder sicher auf Porzer Straßen und in ihren Wohnungen fühlen können.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Mi., 20.06.2018 Bettina Houben: Brauchen neuen Anlauf, um Nachbarschaft zu entlasten FDP will Drogenkonsumraum am Neumarkt in städtischem Gebäude Bettina Houben
Mit Bedauern hat die FDP-Ratsfraktion zur Kenntnis genommen, dass der geplante Drogenkonsumraum am Neumarkt nun doch nicht zeitnah ... mehr
Do., 14.06.2018 Hoyer: Mindestens 500 Plätze weniger zum Jahresende FDP fordert Abbau von Hotelplätzen für Flüchtlinge Katja Hoyer, MdR
Zur Recherche des WDR zur Unterbringung von Geflüchteten in Hotels erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Kölner Rat ... mehr
Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Köln ist eine wachsende Stadt. Wir Kölner Freien Demokraten nehmen das als Herausforderung an. Das ist eine Mentalitätsfrage. Liberale sind ...mehr

Fr., 06.07.2018, 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Offizielle Eröffnung des CSD mit Dr. Joachim Stamp
Dr. Joachim Stamp, MdL
Die offizielle Eröffnung des CSD findet um 18.00 Uhr auf dem Heumarkt statt. Hier wird u.a. der stellvertretende Ministerpräsident des ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr