Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

25.04.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Standortpool

Die FDP-Fraktion hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Wirtschaftsausschusses setzen lassen:

Seit September 2001 stellt „StandortPool“ die Verbindung zwischen Unternehmen, die neu investieren wollen, und Kommunen, die Gewerbeflächen anbieten, her.
„StandortPool“ ist eine Internetplattform, die in über 18 Monaten mit wissenschaftlicher Begleitung entwickelt wurde. In den ersten 3 Monaten, die die Plattform im Netz ist, haben sich rund 600 Unternehmen, die Gewerbeflächen suchen, gemeldet. Insgesamt gab es seit September 2001 1.121.500 Zugriffe auf die Plattform. Dieses bedeutet - die Stetigkeit vorausgesetzt -, dass Kommunen mit bis zu 29 Anfragen im Monat rechnen können.
Im Einzelnen läuft das Verfahren so ab: Der Unternehmer erhält in einer Maske, die unter www.standortpool.de erscheint, 24 Fragen zu gewünschten Standortfaktoren, die er lediglich anklicken muss. Er bekommt sodann alle Kommunen genannt, die zu mindesten 60 % und mehr seinen Anforderungen entsprechen. Fast gleichzeitig erhält der Bürgermeister der jeweiligen Gemeinde eine Nachricht, dass seine Kommune ausgewählt wurde.
Um eine anhaltend wechselnde Zahl an Unternehmen mit „StandortPool“ vertraut zu machen, wirbt die StandortPool AG täglich bis zu fünf Mal im Fernsehsender n-tv, in Wirtschaftmagazinen und in der Business-Class der Lufthansa.
Mit StandortPool bedienen sich Kommunen neuester Strategien in der Kommunikations- und Werbetechnik und verbessern dadurch ihre Chancen für eine erfolgreiche Gewerbeflächenvermarktung.

Die FDP-Fraktion bittet daher um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Inwieweit ist der Verwaltung diese Internet-Plattform bekannt?

2. Besteht auch bei der Stadt Köln Bedarf und die Möglichkeit, eine solcher Plattform zu nutzen, um städtische Gewerbeflächen zu vermarkten? In Betracht käme auch die Nutzung dieser Plattform als zusätzlichen Part der Gewerbeflächenvermarktung.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr