Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.11.2002

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Brucknerstraße in Urbach ausbauen

Bezirksvertreter Björn Dietzel
Bezirksvertreter Björn Dietzel
Bezirksvertreter Björn Dietzel
Bild verkleinern
Bezirksvertreter Björn Dietzel
Nachdem das Gebiet zwischen Brucknerstraße und Frankfurter Straße in Urbach schon lange als vom Verkehr überbelastet angesehen wird, kann nun durch einen Beschluss der Bezirksvertretung Porz wahrscheinlich auf Dauer Abhilfe für die geplagten Anwohner geschaffen werden.

So hatte die Bezirksvertretung auf ihrer letzten Sitzung im Laufe der Diskussion über den neuen Standort für einen Lebensmitteldiscounter auf dem Bundeswehrgelände an der Kaiserstraße nun einen Bebauungsplan für dieses Gelände bei der Verwaltung in Auftrag gegeben. „Dadurch wird es uns insbesondere möglich sein, den wertvollen Baumbestand als kleinen Urbacher Stadtpark zu erhalten“, so FDP-Bezirksvertreter Porzer FDP-Bezirksvertreter Björn Dietzel zu den Vorteilen der BV-Initiative.

Zu diesen gehört laut dem Liberalen aber auch die Lösung der Verkehrsproblematik. So kann durch die Erschließung des neuen Geländes durch eine vorhandene Stichstraße und eine frühere Anregung Dietzels zur Öffnung der Brucknerstraße der Verkehr gerechter verteilt werden.

„Mit dieser Lösung könnten wir vielleicht auch haushaltspolitische Probleme umgehen, da die Maßnahme zum Teil durch den Investor für dieses Gelände getragen werden müsste“, so der FDP-Politiker zur Diskussion rund um die Verkehrslage im betroffenen Gebiet. Schon früher mahnte der FDP-Vertreter einen Sachstandsbericht über die Umsetzung des städtebaulichen Planungskonzeptes vom Juli 1980 an, um die noch nicht umgesetzten Abschnitte zu realisieren.

Ziel der damaligen Planungen, die die FDP wieder aufgegriffen hatte, war die Einbindung des Gebietes in einen großzügig bemessenen Grünzug von Zündorf bis Wahn und eine verbesserte Verkehrsanbindung des Viertels und der Anwohner rund um die Zündorfer Straße. „Ziel der Planungen war schließlich damals schon, den Verkehr in dem Wohngebiet gerechter zu verteilen“, so der Liberale zum Abschluss.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr