Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.04.2017

FDP-Stadtbezirksverband Porz

Meldung

Bastian: Bagger-Seen zu gefährlich

Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild vergrößern
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bezirksvertretung Porz aus liberaler Sicht
Am 28.03.2017 fand eine fünfstündige Sitzung der Porzer Bezirksvertretung statt. Viele interessante Vorträge, z.B. zu den Baggerseen Alberti in Gremberghoven, Porz-Mitte und Porzer Rheinufer wurden gehalten, aber auch der Besuch der Oberbürgermeisterin Henriette Reker nahm viel Zeit in Anspruch.

Erst gegen 20.30 Uhr konnten die Bezirksvertreter die umfangreichen Antragspunkte und Vorlagen behandeln. Unter Leitung der stellvertretenden Bezirksbürgermeister, Elvira Bastian, wurden 12 von 14 behandelten Punkten einstimmig verabschiedet, darunter z.B. den Kriminalpräventiven Rat mit der Polizei zukünftig öffentlich durchzuführen, ein Notfallkonzept für den Verkehr im Porzer Süden, Ersatzpflanzungen von 26 Bäumen im Stadtbezirk, Nutzung der unteren Ebene des Pavillons für die Köln-Düsseldorfer, ein Platzprogramm und "Besenbinderplatz" für Porz-Eil, grüne Welle für die Kreuzungen auf der Heidestraße sowie ein Fachvortrag zum Schulentwicklungsplan.

Mehrheitlich beschlossen wurde ein CDU-Grüne-FDP-Antrag zum "Verkehrsgipfel für Porz". "Hier liegen neue Erkenntnisse der Verwaltung vor, die noch nicht allen Bezirksvertretern mitgeteilt wurden. Der letzte offizielle Sachstand ist von 2014. Damit nicht 'viele Köche den Brei verderben', müssen aktuelle Informationen und keine Visionen auf den Tisch", so Elvira Bastian. Vier Anträge wurden geschoben, da noch Informationen von Fachausschüssen und Verwaltung vorliegen müssen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr