Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.10.2002

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Thomann-Stahl: Kölner Ring vernachlässigt

Marianne Thomann-Stahl, MdL
Marianne Thomann-Stahl, MdL
Marianne Thomann-Stahl, MdL
Bild verkleinern
Marianne Thomann-Stahl, MdL
Die parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Landtagsfraktion, Marianne Thomann-Stahl, hat die Prioritätensetzung des designierten Bundesverkehrsministers Manfred Stolpe scharf attackiert. Stolpe könne sich nicht allein auf den Ausbau der Verkehrswege im Osten konzentrieren, dafür sei der Verkehrsengpass vor allem in Nordrhein-Westfalen viel zu groß.

Thomann-Stahl: „Durch die in den kommenden Jahren anstehende EU-Osterweiterung wird NRW noch stärker als bislang zum Transitland. Gerade die höher industrialisierten Beitrittsländer wie Polen, Tschechien oder das Baltikum, werden ihren Weg zu den belgischen und holländischen Häfen in Antwerpen, Amsterdam und Rotterdam ausschließlich über unser Bundesland suchen, so dass wir gerade im Ost-West-Bereich dringend einen Ausbau unserer Verkehrswege benötigen.“

Als wichtigste verkehrspolitische Projekte nannte die FDP-Verkehrsexpertin die rasche Fertigstellung der A 40/44 (sogenannte „Bochumer Lösung“), den sechsspurigen Ausbau der A46 Düsseldorf-Wuppertal, den achtspurigen Ausbau des Kölner Rings sowie den Ausbau verschiedener Autobahnkreuze, vor allem in Leverkusen und Wuppertal Nord. „Um das Ruhrgebiet wenigstens ansatzweise zu entlasten muss zudem schnellstens die A4 im Rothaargebirge gebaut werden“, so Thomann-Stahl weiter.

Um NRW besser auf die verkehrspolitischen Konsequenzen der EU-Ostererweiterung vorzubereiten, plädiert die parlamentarische Geschäftsführerin ebenfalls für einen raschen Ausbau der Schiffswege. „Gerade die südosteuropäischen Länder könnten einen großen Teil ihrer Gütertransporte über Donau und Rhein verschiffen, so dass der stringente Ausbau des westdeutschen Kanalnetzes und hier in NRW insbesondere der Rheinausbau bei Duisburg wichtige Schritte einer künftigen Verkehrspolitik sein müssen.“

Stolpes Ankündigung, vor allem einen konsequenten Ausbau der Schiene betreiben zu wollen, hält Thomann-Stahl nur bedingt für zukunftsweisend. „Wenn Herr Stolpe vorrangig auf die Schiene setzt, sei ihm an dieser Stelle schon einmal mit auf den Weg gegeben: Selbst eine Verdoppelung der Gütertransporte durch die Bahn würde noch nicht einmal ausreichen, um den Zuwachs des Gütertransports auf der Straße aufzufangen.“ Zudem frage sie sich, warum ein Ausbau der Schiene als Massenverkehrsmittel ausgerechnet im Osten notwendig sein soll. „Mich würde sehr interessieren“, so Thomann-Stahl, „wo denn dort die zu transportierenden Massen zu finden sind?“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I