Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.08.2015

FDP-Stadtbezirksverband Mülheim

Meldung

Phänomenaler Wahlkampfauftakt am Wiener Platz

Henriette Reker (M.) im Kreise der Wahlkämpferinnen und -kämpfer
Bild vergrößern
Henriette Reker (M.) im Kreise der Wahlkämpferinnen und -kämpfer
Henriette Reker (M.) im Kreise der Wahlkämpferinnen und -kämpfer
Bild verkleinern
Henriette Reker (M.) im Kreise der Wahlkämpferinnen und -kämpfer
Alle gemeinsam für Kölns erste Oberbürgemeisterin
Es war schon eine eigenartige Mischung, die sich am Samstagmorgen um 10.00 Uhr am Wiener Platz zusammen gefunden hatte. Stehen sich sonst CDU, Grüne und die Freien Demokraten als Kontrahenten im Wahlkampf gegenüber, war an diesem Tag alles anders. Das Ziel war klar: Den Stillstand in Köln endlich beenden und neue Impulse setzen.

Die gemeinsame Kandidatin Henriette Reker steht für Innovation, Dynamik und eine effiziente bürgernahe Stadtverwaltung für alle Kölnerinnen und Kölner. Viel zu lange schon wurde Köln durch bürokratisches Verwaltungshandeln in seinen wahren Potentialen beschränkt. Dies gilt es nun zu ändern! Und die Zeichen sehen gut aus.

Die Stimmung war kollegial und freundlich. Mit dem ein oder anderen Augenzwinkern baute man die Stände nebeneinander auf und half sich auch gegenseitig aus. Man kann bei Wahlkämpfern und auch den Bürgerinnen und Bürgern Wechselstimmung spüren. Mit einem zehnköpfigen Team argumentierte man, überzeugte und klärte auf.

Immer wieder kam die Frage nach dieser politischen Konstellation auf. Gerade Stammwähler sind von dem neuen politischen Bündnis um Henriette Reker noch überrascht. Umso überzeugender die Antwort: Wenn sich diese Parteien zusammentun, dann muss die Kandidatin etwas ganz Besonderes sein. Hier von konnte man sich selbst überzeugten.

Die große Stärke von Henriette Reker ist das persönliche Gespräch. Charmant, anschaulich und nicht zuletzt sehr kompetent führte sie mit den Bürgern spannende Dialoge über die Zukunft von Köln. Hierbei zeigte sich wieder einmal, dass sich ihre Vision klar von den Vorstellungen ihres Mitbewerbers unterscheidet.

Während Verwalten und Festhalten an Althergebrachtem auf der einen Seite stehen, bietet Henriette Reker einen erfrischenden Gegenentwurf zur bisherigen Stillstandspolitik. Am 13. September haben es die Kölnerinnen und Kölner selbst in der Hand, Köln Dynamik, Schwung und Innovation zurückzugeben.

Torsten Tücks


Hier geht es zur Seite der Oberbürgermeisterin-Wahl 2015.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr