Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.09.2014

FDP in der Bezirksvertretung Mülheim

Meldung

FDP: RRX muss in Mülheim halten

Torsten Tücks und Rolf Albach
Bild vergrößern
Torsten Tücks und Rolf Albach
Torsten Tücks und Rolf Albach
Bild verkleinern
Torsten Tücks und Rolf Albach
Tücks und Albach waren dabei, damit Mülheim mobil bleibt
Der Bahnhof Mülheim ist ein zentraler Punkt Mülheims. Gerade erst wurde das Umfeld im Rahmen von Mülheim 2020 aufwendig saniert. Die FDP-Mülheim hat sich seit jeher für eine stärkere Vitalisierung des ÖPNV eingesetzt. So fordern wir auch schon lange, dass die Straßenbahnlinie 13 nachts durchgehend befahren wird.

Mit einer Performance-Aktion machte der Verein Nachbarschaft Köln-Mülheim-Nord auf die Pläne aufmerksam, den geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) nicht in Mülheim halten zu lassen und zum S-Bahnhof zu degradieren. FDP-Stadtbezirksvorsitzender Dr. Rolf Albach und FDP-Bezirksvertreter Torsten Tücks waren dabei. Hierzu erklärt Tücks:

"Eine solch einschneidende Maßnahme hätte nicht nur Konsequenzen für Mülheim, sondern Ausstrahlungskraft für ganz Köln. Im Rahmen von Großevents überqueren Bürgerinnen und Bürger und Gäste gern auch mal die Stadtgrenzen. Die schnelle Erreichbarkeit von Mülheim ist gefährdet! Ebenso ist mit massiven Ausweichverhalten der Fahrgäste zu rechnen.

In der Bezirksvertretung und im Veedelsbeirat war der Bahnhof Mülheim und sein Umfeld zentraler Bestandteil der Beratungen. In Ortsterminen und Vorlagen haben wir uns für eine urbane und moderne Gestaltung eingesetzt. Dies ist gelungen. Es ist nicht nachvollziehbar, dass an diese Erfolge nun nicht angeknüpft werden soll.

Auch der Einzelhandel und die Gewerbetreiben auf der Frankfurter Straße wären von diesem Vorhaben betroffen. Mülheim ist der bevölkerungsreichste Bezirk Kölns. Wir sehen es als eine Grundforderung an, dass der RRX hier auch halten wird!“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I