Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.01.2014

CDU-Fraktion und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

CDU und FDP: 35.000 Euro mehr Jugendbeihilfe für Sportvereine

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Gegen Finanzierung einer Stelle bei ‚Sportstadt Köln‘
Die Stadt Köln soll darauf verzichten, eine Referentenstelle für den Verein „Sportstadt Köln“ zu bezahlen und mit den dafür vorgesehenen Mitteln in Höhe von rund 35.000 Euro stattdessen die Jugendbeihilfe für Sportvereine besser finanziell ausstatten. Das fordern die Fraktionen von CDU und FDP, die im Sportausschuss am 21. Januar gegen die Finanzierung einer Referentenstelle für den Sportstadt Köln e.V. stimmen werden.

Andreas Köhler, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt: „Der Sportjugend und dem Stadtsportbund gelingt es seit Jahren allein durch ehrenamtliches Engagement, den Sport in Köln erfolgreich zu vernetzen. Unterstützt werden die beiden Akteure dabei vom Sportamt der Stadt Köln. Der Verein Sportstadt Köln hat hingegen seit seiner Gründung nichts Spürbares für den Kölner Sport bewegt und kann durchaus als überflüssig angesehen werden. Hier städtisches Geld für die Beschäftigung eines Referenten zu investieren, würde an dem dürftigen Ergebnis nichts ändern.“

Die Mitgliederentwicklung in den Vereinen zeige, so Köhler, dass es 2011 und 2012 einen deutlichen Zuwachs an Jugendlichen gegeben habe. Bislang seien die Mittel für die Vereine im Bereich Jugend- bzw. Sportförderung jedoch nicht erhöht worden. „Die aus dem Projekt ‚Kids in the clubs‘ freigewordenen 35.000 Euro für eine Erhöhung der Jugendbeihilfe zu verwenden, erscheint der CDU-Fraktion im Sinne der Sportstadt Köln wesentlicher sinnvoller“, so Köhler.

FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt dazu: „Für die FDP-Fraktion ist es einfach nicht nachvollziehbar, dass die knappen Mittel bei der Kinder- und Jugendförderung im Kölner Sport gekürzt werden sollen, nur damit ein Verein Personal einstellen kann, der selbst gar keinen Kinder- und Jugendsport anbietet bzw. fördert. Bis heute ist der Verein Sportstadt Köln e.V. seine Existenzberechtigung schuldig geblieben. Ein versprochener Beirat, um die Kölner Sportpolitik einzubinden, wurde nie eingesetzt. Anders als die Sportdezernentin Dr. Klein (SPD) möchten wir Kinder und Jugendliche im Sport unterstützen, anstatt Bürokratie und reine Ankündigungen zu finanzieren.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr