Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.11.2002

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Engel: Innenminister ohne Konzept

Horst Engel, MdL
Horst Engel, MdL
Horst Engel, MdL
Bild verkleinern
Horst Engel, MdL
Steigende Zahl an Straftaten in NRW

Angesichts der stetig steigenden Straftaten in Nordrhein-Westfalen hat der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Horst Engel, Innenminister Behrens vorgeworfen, kein effizientes Konzept zur Bekämpfung der Kriminalität zu haben. Schon das Jahr 2001 habe mit einem Anstieg von weit über drei Prozent mehr Straftaten abgeschlossen werden müssen. Jetzt zeige sich, dass dieser negative Trend bei einem Anstieg von +5,3 Prozent anhalte. Das sei eine Zunahme um +35.234 Fälle gegenüber dem Vergleichszeitraum 2001.

„Im August zeichnet sich nun sogar schon ein landesweiter Anstieg von +6,8 Prozent im Vergleich zu den acht Monaten des Vorjahres ab; im Regierungsbezirk Köln um +6,52%. Bei den Diebstählen rund ums Auto haben wir sogar eine Zunahme von +28,3%. Besonders die Großstädte Köln, Düsseldorf, Dortmund und Aachen nehmen hier eine zweifelhafte Spitzenstellung ein“, kritisierte Engel.

„Innenminister Behrens setzt einerseits den unverantwortlichen Personalabbau bei der Polizei fort und weigert sich andererseits beharrlich, die Zersplitterung der Polizei in 56 Behörden und viele Hierarchien durch eine Reform zu beenden, so wie das die FDP seit Monaten fordert und wie es im FDP-Online-Forum www.polizei-neuorg-nrw.de längst diskutiert wird“, so der FDP-Innenexperte.

Engel: „Seit Rot-Grün in NRW regiert, hat sich der prozentuale Rückgang der Straftaten nicht nur abgeflacht, vielmehr ist die Anzahl der Straftaten sogar deutlich gestiegen. Spätesten seit 1996/97 kann man daher von einer echten negativen Trendwende sprechen.“

Prozentuale Entwicklung der Straftaten im Vergleich
1997 im Vergleich zum Vorjahr -2,14%
1998 im Vergleich zum Vorjahr -1,56%
1999 im Vergleich zum Vorjahr -0,18%
2000 im Vergleich zum Vorjahr -0,30%
2001 im Vergleich zum Vorjahr +3,65%
2002 Veränderung gegenüber 2001 [Januar bis Juni] +5,30%
2002 Veränderung gegenüber 2001 [Januar bis August] +6,80%


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I