Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.06.2008

Portal liberal

Pressespiegel

Liberale werben beim CSD für Toleranz

CSD Köln 2006: 100% liberal
CSD Köln 2006: 100% liberal
CSD Köln 2006: 100% liberal
Bild verkleinern
CSD Köln 2006: 100% liberal
Auch in diesem Jahr wird bundesweit der Christopher Street Day (CSD) begangen. In zahlreichen Städten wird die Geburtsstunde der Lesben- und Schwulenbewegung gefeiert und so dem Widerstand gegen eine schikanöse Polizeirazzia in einer Homosexuellen-Bar in der New Yorker Christopher Street gedacht. Auch die Liberalen dürfen da natürlich nicht fehlen.

Seit der Razzia in der New Yorker Christopher Street haben sich die Zeiten geändert. Viele Lesben und Schwule können sich freier in der Gesellschaft bewegen. Trotzdem gehen sie alljährlich auf die Straße, um zu demonstrieren. "Hass du was dagegen?" heißt beispielsweise das Motto, unter dem in diesem Jahr der große CSD-Umzug am 28. Juni durch Berlin rollen wird.

Auch in diesem Jahr sind die Liberalen wieder mit dabei: Am CSD in Oldenburg am 21. Juni, auf den Paraden in Berlin (28.06.), Trier (28.06.), Düsseldorf (28.06.), Köln (06.07.), Leipzig (11.07.) und München (12.07.).

"Wir Liberale stehen für eine offene, tolerante Gesellschaft, in der Herkunft und Partnerschaft eine Bereicherung für den Einzelnen sind", so Michael Kauch. Nach Ansicht der FDP sollten in einer liberalen Bürgergesellschaft Menschen in Freiheit und Verantwortung ihr Leben selbst gestalten können. "Der CSD zeigt, dass dies möglich und machbar ist."

Eindrucksvoll demonstriert haben dies die Kölner Liberalen auf dem CSD-Umzug schon in den Jahren zuvor. Beim Christopher Street Day (CSD) im Rahmen des Colognepride 2007, der gleichzeitig den Höhepunkt bildete, waren sie großflächig vertreten. Während der FDP-Wagen bei der Parade als 9. Gruppe ganz vorne mitfuhr, waren sie an ihrem Stand auf dem Alter Markt vor dem Gaffelhaus ständig präsent.

Krönender Abschluss war die Kundgebung auf dem Heumarkt. Dort war FDP-NRW Generalsekretär Christian Lindner der Hauptredner. Damit würdigten die Veranstalter auch seinen Beitrag an der Tatsache, dass die überdurchschnittlichen Kürzungen im lesbisch-schwulen Bereich des Landes verhindert werden konnten.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Mi., 20.07.2016 Parkplätze auf Ehrenstraße kommen weg Beschluss der Bezirksvertretung Innenstadt Maria Tillessen und Reinhard Houben von der FDP sind gegen die Parkplatz-Streichungen (Foto: Express/Uwe Weiser)
Von Robert Baumanns Über die Ehrenstraße wird schon seit Jahren diskutiert, die Bezirksvertretung Innenstadt/Deutz schafft jetzt Fakten: ... mehr
Fr., 15.07.2016 Dringlichkeitsentscheidung für Ortsumgehung Meschenich unterzeichnet Sterck hofft auf direkte Anbindung an A4 Planung für die Ortsumgehung Meschenich
Im Planfeststellungsverfahren für den Neubau der B 51n als Ortsumgehung für Meschenich war eine Dringlichkeitsentscheidung notwendig ... mehr
Mo., 11.07.2016 Gebauer und Stamp: Schulministerin gefährdet erfolgreiche Integration Schulerlass zur Integration von Flüchtlingskindern Yvonne Gebauer, MdL
Per Erlass will die Schulministerin in NRW die Unterrichtung von Flüchtlingskindern tiefgreifend verändern. Dies wird nach Ansicht der FDP ... mehr


Fr., 05.08.2016, 17:00 Uhr
Sommerfest der JuLis Köln
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr