Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.07.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Nachsitzen Pflicht für CDU und SPD

Für alle anderen: Schöne Ferien!
Für alle anderen: Schöne Ferien!
Für alle anderen: Schöne Ferien!
Bild verkleinern
Für alle anderen: Schöne Ferien!
FDP stellt Schwarz-Rot schlechtes Zeugnis aus!

Die FDP stellt der regierenden Großen Koalition im Kölner Rathaus anlässlich des letzten Schultags in NRW ein schlechtes Zeugnis aus. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende, Ralph Sterck:

„Die Notenvergabe spricht eine klare Sprache: Ein „mangelhaft“ für Sicherheit, „befriedigend“ für Sauberkeit und „ausreichend“ für Tempo sind die Noten in den liberalen Hauptfächern. In Worten würde man sicherlich sagen „sie waren bemüht“, aber ihre Hausaufgaben hat die Koalition bis heute nicht gemacht. So ist der Haushalt nur denkbar knapp vor der Sommerpause und unter Zuhilfenahme einiger Rechentricks des Kämmerers beschlossen worden. Ob er am Ende des Sommers, bzw. nach der Bundestagswahl noch gültig ist, werden wir sehen.

Doch auch in den so genannten Nebenfächern sieht es für die Großkoalitionäre nicht besser aus: Ein „befriedigend“ für Kultur, „ausreichend“ für Bildung und ein „ungenügend“ für Finanzen. Das ist die ernüchternde Bilanz zum Schuljahresende 2004/2005. Schwarz-Rot wird in den Ferien heftig büffeln müssen, um die Versetzung ins nächste Schuljahr nachträglich zu schaffen. Ein schlechtes „ausreichend“ im Schnitt ist für Köln zu wenig. Das muss sich ändern!

Köln wird unter Niveau regiert und hat eine professionellere Politik verdient. Wir wollen ein sicheres und sauberes Köln. Wir brauchen mehr Tempo, denn Straßenschäden und vertagte Investitionsentscheidungen blockieren die Stadt. Die FDP macht momentan die Wege als einzige Partei seriös frei. Die SPD versorgt ihre Klientel, die CDU lässt sich von den roten regelmäßig über den Tisch ziehen und die Grünen träumen weiter von der staatlich finanzierten sozialen Hängematte. Daher werben wir zur Bundestagswahl auch um die Stimmen all derer, die wie wir finden, dass Köln weit unter Wert regiert wird.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I