Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.03.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Verkehrschaos zur WM 2006 abwenden

RheinEnergie-Stadion
Bild vergrößern
RheinEnergie-Stadion
RheinEnergie-Stadion
Bild verkleinern
RheinEnergie-Stadion
FDP erhält Antwort der Landesregierung auf Anfragen

Auf Anfrage der FDP-Landtagsabgeordneten Dr. Daniel Sodenkamp, Horst Engel und Christoph Rasche zur Verkehrsituation und verkehrlichen Anbindung Kölns bis zur Fußballweltmeisterschaft teilt die Landesregierung nun mit, dass der Ausbau der A1 keinesfalls fertig gestellt sein wird, sondern nur projektvorbereitende Maßnahmen realisiert werden. So sollen von geplanten Gesamtkosten in Höhe von 180 Millionen Euro bis zur WM 2006 lediglich knapp 20 Millionen verbaut werden.

In einer weiteren Anfrage erkundigten sich die liberalen Abgeordneten nach dem Sachstand zur S-Bahnstation Bonnstraße inklusive der Anbindung an die Linie 1. Von Seiten des Landes wird diese als problemlos und voll einsatzfähig bis zur WM gesehen. Hierzu erklärt die stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Christtraut Kirchmeyer:

„Wir müssen gewaltig aufpassen, damit wir zur Fußballweltmeisterschaft nicht ein Chaos wie beim Spiel gegen Belgien im letzten Jahr bekommen. Denn wie wir durch die Antworten der Landesregierung auf die Anfragen erfahren haben, wird sich die Situation der Verkehrserschließung bis dahin nicht deutlich verbessert haben. Wir bekommen zwar eine zusätzliche S-Bahnstation mit direkter Verbindung zum Stadion, aber die Autobahn wird für den aufkommenden Verkehr immer noch nicht ausreichend dimensioniert sein.

Köln, aber auch Land und Bund müssen sich in den nächsten zwei Jahren richtig ranhalten, damit wir nicht wie bisher ein „ungenügend“ seitens der FIFA für die Verkehrsanbindung unseres Stadions bekommen. Die Gäste aus aller Welt sollen Köln positiv in Erinnerung behalten und sich nicht über Staus ärgern.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I