Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.03.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Verkehrschaos zur WM 2006 abwenden

RheinEnergie-Stadion
Bild vergrößern
RheinEnergie-Stadion
RheinEnergie-Stadion
Bild verkleinern
RheinEnergie-Stadion
FDP erhält Antwort der Landesregierung auf Anfragen

Auf Anfrage der FDP-Landtagsabgeordneten Dr. Daniel Sodenkamp, Horst Engel und Christoph Rasche zur Verkehrsituation und verkehrlichen Anbindung Kölns bis zur Fußballweltmeisterschaft teilt die Landesregierung nun mit, dass der Ausbau der A1 keinesfalls fertig gestellt sein wird, sondern nur projektvorbereitende Maßnahmen realisiert werden. So sollen von geplanten Gesamtkosten in Höhe von 180 Millionen Euro bis zur WM 2006 lediglich knapp 20 Millionen verbaut werden.

In einer weiteren Anfrage erkundigten sich die liberalen Abgeordneten nach dem Sachstand zur S-Bahnstation Bonnstraße inklusive der Anbindung an die Linie 1. Von Seiten des Landes wird diese als problemlos und voll einsatzfähig bis zur WM gesehen. Hierzu erklärt die stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Christtraut Kirchmeyer:

„Wir müssen gewaltig aufpassen, damit wir zur Fußballweltmeisterschaft nicht ein Chaos wie beim Spiel gegen Belgien im letzten Jahr bekommen. Denn wie wir durch die Antworten der Landesregierung auf die Anfragen erfahren haben, wird sich die Situation der Verkehrserschließung bis dahin nicht deutlich verbessert haben. Wir bekommen zwar eine zusätzliche S-Bahnstation mit direkter Verbindung zum Stadion, aber die Autobahn wird für den aufkommenden Verkehr immer noch nicht ausreichend dimensioniert sein.

Köln, aber auch Land und Bund müssen sich in den nächsten zwei Jahren richtig ranhalten, damit wir nicht wie bisher ein „ungenügend“ seitens der FIFA für die Verkehrsanbindung unseres Stadions bekommen. Die Gäste aus aller Welt sollen Köln positiv in Erinnerung behalten und sich nicht über Staus ärgern.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I