Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.07.2003

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

UN-Mandat für NATO-Einsatz im Irak nötig

Werner Hoyer, MdB aus Köln
Werner Hoyer, MdB aus Köln
Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Werner Hoyer, MdB aus Köln
Hoyer nennt Voraussetzungen

Zur Diskussion einer NATO-Beteiligung an einer internationalen Stabilisierungs- und Wiederaufbaumission für den Irak erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer:

Die Ereignisse seit dem Ende der Kriegshandlungen im Irak, insbesondere der Tod vieler amerikanischer Soldaten und irakischer Zivilisten, zeigt, dass der Frieden im Irak offensichtlich weitaus schwieriger zu gewinnen sein wird als der zurückliegende Krieg.

Die Idee einer internationalen Stabilisierungs- und Wiederaufbaumission für den Irak ist grundsätzlich zu begrüßen. Eine solche Mission wird aber nur dann Sinn machen, wenn sie mit einem klaren Konzept für die Zukunft des Irak, das bislang nicht erkennbar geworden ist, einhergeht. Neben der noch notwendigen militärischen Absicherung geht es hierbei in erster Linie um zivile Maßnahmen zur konkreten und raschen Verbesserung der Lebensbedingungen der irakischen Bevölkerung. Ein einigermaßen tragfähiger Frieden im Irak wird sich erst dann abzeichnen, wenn das irakische Volk wieder würde- und respektvoll behandelt und an dem Aufbau neuer staatlicher Strukturen angemessen beteiligt wird.

Eine NATO-Beteiligung an einer internationalen Stabilisierungs- und Wiederaufbaumission ist an drei Voraussetzungen gebunden: erstens an die Ausarbeitung einer solchen "road map" für den Irak, zweitens an ein Mandat der Vereinten Nationen und drittens an eine klare Rollenzuweisung an die NATO, die mehr sein muss als eine "Aufräumhilfstruppe". Außenminister Fischer wäre gut beraten, vor seiner anstehenden USA-Reise in dieser Frage unsere europäischen NATO-Partner zu konsultieren, um unbedingt einem neuerlichen Auseinanderdriften der Europäer in Sachen Irak von vornherein entgegenzuwirken.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I