FDP beantragt Sondersitzung wegen Apothekenskandals

Sterck: Wurde zu spät gehandelt?

27.09.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Vor dem Hintergrund, dass nach der Medikamenten-Verunreinigung mit zwei Todesfällen heute drei Apotheken durch den NRW-Gesundheitsminister Laumann in Köln geschlossen wurden, hat die FDP-Fraktion eine Sondersitzung des Gesundheitsausschusses einberufen. Dazu erläutert der Fraktionsvorsitzende, Ralph Sterck:

„Eine junge Mutter und ihr Baby sind nach Medikamenten-Verunreinigung gestorben. Der Familie gilt unser ganzes Mitgefühl.

Mit der von uns einberufenen Sondersitzung wollen wir aufklären, ob die Gesundheitsverwaltung der Stadt Köln als Aufsichtsorgan zu spät gehandelt hat oder wieso diese Schließung vom Landesminister verordnet werden musste.“

Feedback geben

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Verkehrsausschuss, Hauptausschuss, Liegenschaftsausschuss und Unterausschuss Kulturbauten

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de