Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.08.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Houben: Schönfärberei bei Stadtverwaltung

Plakat zur KölnWahl 2009
Bild vergrößern
Plakat zur KölnWahl 2009
Plakat zur KölnWahl 2009
Bild verkleinern
Plakat zur KölnWahl 2009
FDP will weiträumigere Umleitung für Kalker Tunnel ausschildern
Die städtische Pressemitteilung zur Verkehrssituation am Tunnel Kalk vom 14.08.2014 löst Kopfschütteln aus und zwingt zu einer deutlichen Reaktion der FDP-Ratsfraktion. Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der Liberalen, zeigt sich verwundert:

"Die Situation am Tunnel Kalk so zu beschreiben, wie in der Pressemitteilung passiert, lässt an der Wahrnehmungsfähigkeit der Verwaltung zweifeln oder verzweifeln! Wer behauptet, nur während des Berufsverkehrs morgens stadteinwärts und abends stadtauswärts würde es auf der Stadtautobahn zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen, kennt die dramatische Situation nicht oder will sie nicht wahrnehmen.

Schon während der Sommerferien bricht täglich der Verkehr auf der Autobahn in Höhe Kreuz Köln-Ost zusammen. Zwischen dem Ende der A 57 und dem Kreuz Köln-Ost geht es ebenfalls nur noch im Schneckentempo voran. Hier ist die Situation in beiden Richtungen den ganzen Tag über katastrophal! Auch die daran anschließenden Strecken sind überlastet. Rheinuferstraße, Mülheimer- und Deutzer Brücke zeigen "Stop and Go".

Zum Ende der Schulferien nun wohlfeile Hinweise über die Belastungen außerhalb der Schulferien zu geben, klingt sicherlich für viele entnervte Autofahrer wie Hohn. Das erfolgreiche Messen die Verkehrssituation weiter verschärfen, ist dazu noch eine Binsenweisheit. Statt solch dümmliche Schönfärberei abzusondern, sollte alle Kraft der Verwaltung in die Optimierung der Verkehrslösungen investiert werden.

Auf die Verkehrsprobleme sollten großflächiger hingewiesen und weiträumigere Umleitungen angeboten werden. Den Verkehr z.B. von Leverkusen Richtung Zoobrücke über Merheim doch wieder in den Engpass zu leiten, erscheint dabei wenig zielführend. Vielmehr solle eine Umleitung über das Kreuz Gremberg und die Severinsbrücke angeboten werden. Deren rechtrheinische Auffahrt müsste leistungsfähiger gemacht werden, da sie ansonsten noch Kapazitätsreserven bereit hält."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr