Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.09.2013

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Standortuntersuchung für Brücke angemahnt

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Sterck: Planungen forcieren
„Wo ist die Standortuntersuchung“, fragt FDP-Fraktionschef Ralph Sterck anlässlich der Forderung der Industrie- und Handelskammer Köln, im Kölner Süden eine neue Rheinbrücke zu bauen. Bereits 2002 hatte der Stadtentwicklungsausschuss auf Antrag der FDP die Verwaltung mit einer Untersuchung beauftragt, an welcher Stelle eine Brücke den höchsten Verkehrswert für Köln hätte.

Die Verlängerung des Militärrings im Norden bzw. der Inneren Kanalstraße im Süden ins Rechtsrheinische sowie eine Verbindung zwischen Porz-Langel und Godorf sind dabei die bevorzugten Strecken. „Wenn die IHK nun mit einem Favoriten vorpreschen, kommen wohlmöglich bessere Alternativen unter die Räder“, befürchtet Sterck.

Vor dem Hintergrund der mittlerweile sieben Brücken im Raum Düsseldorf/Neuss bei weiteren Planungen und nur acht Brücken im Raum Köln/Leverkusen mit seiner wesentlich höheren Einwohnerzahl müsse schon von einer erneuten Bevorzugung der Landeshauptstadt ausgegangen werden.

„Der Rhein ist das Nadelöhr in unserem städtischen Verkehrsnetz“, stellt der Liberale fest. Schon heute seien die Brücken nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten jenseits ihrer Belastungsgrenze. Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen würden diese Situation in den kommenden Jahren noch weiter verschärfen.

„Jetzt müssen die Planungen in Köln forciert werden, wenn man in 10 Jahren noch mit einem zumutbaren Zeitaufwand die andere Rheinseite mit dem eigenen PKW erreichen will", fordert Sterck. Dabei könne die Finanzierung in Köln ähnlich wie beim letzten Düsseldorfer Projekt durch private Investorenmodelle erfolgen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr
So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I