Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.03.2013

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Westerwelle: Wahl entscheidet nicht nur über Richtung Deutschlands

Hans H. Stein
Bild vergrößern
Hans H. Stein
Hans H. Stein
Bild verkleinern
Hans H. Stein
Kreisparteitag bestätigt Hans H. Stein als Vorsitzenden
Die Kölner Liberalen gehen geschlossen in den Wahlkampf. Beim Kreisparteitag der Kölner FDP wurde Hans H. Stein für zwei weitere Jahre im Amt als Kreisvorsitzender bestätigt. Der Kölner Spitzenkandidat zur Bundestagswahl 2013 zeigte sich kämpferisch in seiner Rede: „Wir treten den Regulierern, Abkassieren und Gleichmachern, aber auch den in den 50er und 60er Jahren verhafteten Konservativen mit Entschlossenheit entgegen.“

Stein kritisierte weiter rot-grüne Politik: Obwohl auch Köln von den sprudelnden Steuereinnahmen profitiere, obwohl auch Köln durch Schwarz-Gelb im Bund von den durch Rot-Grün aufgebürdeten Kosten durch die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung komplett befreit werde, wirke die grüne Kämmerin planlos und überfordert. Mit dem vernichtenden Urteil zur sog. Bettensteuer habe es zum wiederholten Mal eine Klatsche gegeben.

Stein forderte eine Überprüfung der städtischen Beteiligungen: „Netcologne mag ja mit zu mehr Wettbewerb im Telefonmarkt geführt haben, aber es ist jetzt endlich an der Zeit, das Unternehmen zu veräußern, mit dem Erlös den Schuldenstand zu senken und so nachhaltig weniger Schuldzinsen zahlen zu müssen und den städtischen Haushalt zu entlasten. Andere haben es vorgemacht, dass das funktioniert. Also warum nicht auch in Köln!“

Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle bedankte sich in seiner Rede bei allen ehrenamtlichen Unterstützern. Ohne dieses Engagement wäre eine Demokratie nicht möglich. Die kommenden Bundestagswahlen entscheiden nicht nur über die künftige politische Richtung Deutschlands, so Westerwelle weiter, die Bürgerinnen und Bürger bestimmen auch über die politische Richtung Europas. Er rief alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, wählen zu gehen: „In vielen Regionen der Welt riskieren Menschen ihr Leben, um politisch teilhaben zu dürfen. Bei uns ist es nur der sonntägliche Gang zum Wahllokal.“

Der Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Köln Ralph Sterck warnte in seiner Rede vor einem Verlust der Zuschüsse für die Nord-Stadt-Stadtbahn: „Die rot-grüne Ratsmehrheit schaut seelenruhig dabei zu, wie Köln die Rückzahlung von Millionen Fördermitteln für den Bau der Stadtbahn droht. Wir wollen das verhindern und auch der Severinstraße möglichst schnell zur Normalität zurückhelfen. Daher werden wir uns weiter für die vorzeitige Inbetriebnahme einsetzen.“

Die Kölner Liberalen wählten bei ihrem Kreisparteitag einen neuen Kreisvorstand. Neben Hans H. Stein als Kreisvorsitzenden wurden als seine stellvertretenden Vorsitzenden Bettina Houben und Lorenz Deutsch gewählt. Als Schatzmeister wurden Markus Pillok und als Schriftführer Andreas Feld in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Maren Friedländer, Maria Tillessen, Dr. Matthias Schulenberg, Marc Urmetzer, Gerd Kaspar, Dennis Fröhlen, Dietmar Repgen und Rodion Majorski gewählt.


Folgende Beschlüsse wurden auf dem Kreisparteitag gefasst:
Delegiertenwahlen für den Kreishauptausschuss - "Kurfürsten"
Delegiertenwahlen für den Kreishauptausschuss - freie Liste
Delegiertennominierung für den Bundesparteitag
Tanzgastspiele retten - städtischen Zuschuss durch TanzEuro entlasten
Bestellung von Hilfspolizeikräften
Quo vadis KVB? - Ausbauperspektiven für das Bahnnetz der KVB
Verwirrung bei der Stimmabgabe beenden
Integration ernst nehmen – konsequente Ratsarbeit statt Nabelschau!
Verkürzung des Krankenpflegepraktikums

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015