Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.08.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Köln-App ansprechender und anwenderfreundlicher gestalten

Bild verkleinern
Houben: Behindertengerechte Funktion und Mehrsprachigkeit
Seit Anfang des Jahres ist die Köln-App online. Die Idee stammt aus der Feder der FDP-Fraktion und ist von ihr am 07.02.2011 in den Wirtschaftsausschuss eingebracht worden und dort auf breite Zustimmung gestoßen. Die Köln-App für Smartphonenutzer soll dabei
möglichst ansprechend und anwenderfreundlich gestaltet sein. Deswegen hat die FDP-Fraktion schon im Initiativantrag gefordert, die App mehrsprachig anzubieten, um auch Touristen anzusprechen. Hierzu erklärt Reinhard Houben, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Mit der Einführung der Köln-App sind wir als selbsternannte Internethauptstadt einen wichtigen und notwendigen Schritt gegangen. Wir als FDP-Fraktion begrüßen es daher, dass unsere Initiative im Wirtschaftsausschuss nun Früchte getragen hat. Jetzt muss die Verwaltung aber die Köln-App noch ansprechender und vor allem anwenderfreundlicher gestalten. Schließlich gibt es mittlerweile unzählige Apps auf dem Markt und so muss sich jede App erst einmal bewähren und den Anwenderinnen und Anwendern einen möglichst großen Nutzen bieten. Ein touristisches Auszugziel wie Köln muss seine Angebote außerdem mehrsprachig anbieten.

Viele gute Beispiele für zusätzliche Funktionen zeigen uns andere Städte durch ihre Apps auf. Von Hinweisen zu A wie Abenteuerspielplätzen (Saarbücken App) und Ärzten, über B wie Blitzerhinweise (Hamburg App) über N wie Nachtleben mit verschiedensten Angaben zu Lounges, Clubs und Veranstaltungen (Hannover App), weiter über R und S wie Restaurant- und Shoopingführer (Düsseldorf App - „Düsseldorf to go“) bis hin zu Z wie Zoo (Saarbrücken App).

Möglich sind auch Verbindungen mit einem Audioguide für Erklärungen und Führungen durch Stadtteile oder öffentlich zugängliche und prominente Orte, wie z. B. durch die Hamburg App angeboten. Darüber hinaus ist auch das Einreichen von Vorschlägen zum Kölner Bürgerhaushalt über die Köln-App denkbar.

Noch viel wichtiger können jedoch App-Funktionen für behinderte Menschen sein. Deshalb wurde die Initiative der Kölner Liberalen besonders von dem Arbeitskreis “Barrierefreies Köln“, Mitglied in der Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik, gelobt. Eine Köln-App kann nämlich für Sehbehinderte einen wichtigen Mehrwert besitzen, wenn die Applikation mit Sprachprogrammen (voice over, talks, etc.) aufbereitet wird. Denn damit könnte die App das Leben in Köln für Blinde und Sehbehinderte erheblich erleichtern.

Als FDP-Fraktion werden wir zur nächsten Sitzung des Wirtschaftsausschusses erst einmal eine Anfrage zum Sachstand einbringen, in dem wir aber auch schon konkrete Verbesserungsvorschläge aufzeigen werden“.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I