Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.10.2010

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Stamp bei Flammkuchenessen des OV Ehrenfeld

Joachim Stamp
Joachim Stamp
Joachim Stamp
Bild verkleinern
Joachim Stamp
Integration war Schwerpunkt der Diskussion

Das alljährliche Flammkuchenessen des FDP-Ortsverbandes Ehrenfeld erfreute sich wieder einmal großer Beliebtheit. Aus ganz Köln waren Liberale im Restaurant Pöttgen, dem Stammlokal der Ehrenfelder Liberalen, eingetroffen. Dieses Jahr hatte die OV-Vorsitzende, Marlis Pöttgen, Joachim Stamp als Gast und Redner gewinnen können. Mit dabei waren aber auch die Kölner Partei- und Fraktionsvorsitzenden Reinhard Houben und Ralph Sterck, sowie die Ratsmitglieder Christtraut Kirchmeyer und Sylvia Laufenberg.

Der Generalsekretär der nordrhein-westfälischen FDP nutzte die Chance, um für die neue Rolle der FDP in NRW als konstruktive Oppositionspartei zu werben. Er bekräftigte die Absicht, dass sich die FDP in ihrer nun wieder neuen Position nicht nur als kritisierender Teil der Opposition versteht, sondern sich auch aktiv mit Gesetzesinitiativen einbringen werde.

Außerdem betonte Stamp, dass die FDP ihre Aufgabe als demokratische Partei auch darin sehe, bei Projekten der Minderheitsregierung unter Rot-Grün, die aus liberaler Sicht sinnvoll oder sogar notwendig seien, mitzuwirken. Er kritisierte jedoch die für die Öffentlichkeit noch unsichtbaren Hände von SPD, Linkspartei und den Grünen, die sich langsam aber unverkennbar gereicht würden, um eine Mehrheitsregierung unter Rot-Dunkelrot-Grün zu bilden. Dies sei nicht nur für alle Liberalen, sondern auch für alle Demokraten ein unmöglicher Akt der Demokratieverwüstung.

Während verschiedenste Flammkuchen den ganzen Abend über gereicht wurden, beantwortete Joachim Stamp aber auch Fragen der Anwesenden. Ein heiß diskutiertes Thema waren dabei die Probleme im Bereich der Integration. Besonders in Ehrenfeld, wo zurzeit eine der größten deutschen Moscheen entsteht, ist dies ein Thema, mit dem sich die Liberalen bei den letzten Wahlkämpfen immer wieder an der Ständen mit Bürgerinnen und Bürgern zu dem Thema ausgetauscht hatten.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck auf dem Landesparteitag der Freien Demokraten NRW

Aktuelle Highlights

Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dommuseum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr
Do., 19.04.2018 Deutsch: Stelle ausschreiben FDP kritisiert Vorgehen der Stadtwerke bei Berufung Börschels Lorenz Deutsch, MdL
Am Dienstagabend überraschte der Vierer-Ausschuss des Aufsichtsrates der Stadtwerke mit zwei Vorschlägen: Die bisher nebenamtlich ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Do., 03.05.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL
Familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Seit Mai 2017 hat sich die Situation der Liberalen in NRW maßgeblich ...mehr

Fr., 04.05.2018, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Reinhard Houben, MdB
Traditionelles Spargelessen der FDP-Köln-Süd/Rodenkirchen mit Reinhard ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr