Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.01.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Integrative Lösung für Rautenstrauch-Gebäude am Ubierring

Motiv der KölnLogo-Edition
Bild vergrößern
Motiv der KölnLogo-Edition
Motiv der KölnLogo-Edition
Bild verkleinern
Motiv der KölnLogo-Edition
FDP fordert mehr Initiative von der Verwaltung

Der Kölnischen Rundschau konnte man heute entnehmen, dass die Bewerber um die zukünftige Nutzung des bisherigen Gebäudes des Rautenstrauch-Joest-Museums am Ubierring sich inzwischen eine gemeinsame Nutzung vorstellen können. Damit rückt eine von der FDP-Ratsfraktion schon im Frühjahr vorgeschlagen Variante näher, die auf eine integrative Lösung setzt, um inhaltliche und wirtschaftliche Synergien zu ermöglichen.

Schon in einem entsprechenden Ratsantrag im Frühjahr 2009 wurde die Einsetzung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe gefordert. Außerdem wurde die Verwaltung aufgefordert, endlich eigene Untersuchungen zu notwendigen Sanierungsmaßnahmen vorzulegen und eine belastbaren Abgleich der vorgelegten Machbarkeitsstudien vorzunehmen. So sollte ein zukunftsfähiges Konzept für diesen wichtigen urbanen Ort zwischen Rheinauhafen und Chlodwigplatz erarbeitet werden.

In der damaligen Ratssitzung hat sich der zuständige Dezernent, Norbert Walter-Borjans, gegen die Annahme des Antrages stark gemacht. Die Verwaltung sei in dieser Sache schon aktiv, die Initiative unnötig. Der Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Ralph Sterck, erklärt dazu:

„Bis heute warten wir auf eine städtische Untersuchung des Sanierungsbedarfs und eine aussagekräftige Einschätzung der Machbarkeitsstudien. Wir haben schon mehrfach kritisiert, dass die Stadt Köln sich in ihren bisherigen Einschätzungen allein auf die externen Untersuchungen der Initiative Luxet und der Rheinischen Musikschule stützt. Es kann nicht sein, dass die Stadt Köln und der zuständige Dezernent so tun, als läge die Zukunft dieses Ortes nicht in ihrer Verantwortung.

Wir fordern die Verwaltung auf, sich endlich in geeigneter Form um die Entwicklung eines tragfähigen Konzeptes zu kümmern. Die vorgeschlagenen Nutzungen sind ausgesprochen interessant und die Initiativen haben einen berechtigten Anspruch auf eine seriöse Unterstützung durch die Stadt. Dass Herr Walter-Borjans stattdessen wieder einen Verkauf dieses geschenkten Gebäudes ins Gespräch bringt, zeigt nur, dass er die Entwicklungspotentiale dieses Objektes für die Südstadt nicht erkannt hat.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I