Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.07.2002

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Friedrich: Schienenstrecke für Dritte öffnen

Bild verkleinern
Zur Jungfernfahrt auf der neuen ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt und Köln erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP im Deutschen Bundestag, Horst Friedrich:

Mit der Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt und Köln ist ein wichtiger Lückenschluss im europäischen Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsnetz bewältigt. Die Erschließung des Rhein-Main-Raums und des Rheinlands ist notwendig und überfällig, die Fahrtzeiten im internationalen Verkehr reduzieren sich erheblich. Die FDP begrüsst deshalb den Neubau der Strecke und beglückwünscht die DB AG zur Jungfernfahrt.

Auf dem neuen, vom Steuerzahler finanzierten Hochgeschwindigkeitsgleis kann jedoch ausschließlich der neue ICE der DB AG fahren. Für andere Anbieter wird es schwer, auf der neuen Strecke der Bahn AG Konkurrenz zu machen. Hier wird das Problem der unvollständigen Trennung von Schienennetz und Fahrbetrieb deutlich. Die Investitionen werden an der Geschäftspolitik der Bahn ausgerichtet. Für die Interessen Dritter ist da kein Platz.

Die FDP im Deutschen Bundestag sieht sich in ihrer Forderung erneut bestätigt, das Schienennetz und damit die Investitionen in das Netz vom Fahrbetrieb zu trennen. Die Investitionen müssen wettbewerbsneutral und zum Wohle der Kunden fließen. Bei aller Freude über die neue Hochgeschwindigkeitsverbindung und die technische Meisterleistung bleibt ein fader Beigeschmack.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Verkehrspolitik und Privatisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I