Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.08.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Kostenlos ins Museum

Bild verkleinern
Kulturelles Angebot für Kölner gilt einmal pro Monat
Die Bühnen sollen zum Staatstheater Köln werden


Kölner sollen künftig einmal im Monat kostenlos in ständige Ausstellungen der städtischen Museen gehen können. Das beschloss die Mehrheit des Rates gestern Abend auf Antrag von SPD und Grünen. Auf Initiative der FDP wurde die Verwaltung außerdem beauftragt, Verhandlungen mit den Nachbarkreisen und -städten zu führen, um eine Regelung für die gesamte Region zu erreichen. Die CDU scheiterte mit ihrer Forderung, die Museen für alle Besucher einen Tag kostenfrei zu öffnen und die Linke damit, auch Sonderausstellungen einzubeziehen.

Einstimmig votierten die Politiker für den Vorstoß der Liberalen zum Kulturbereich. SPD und Grüne fügten Ergänzungen hinzu. Zum einen fordert der Rat die Landesregierung auf, die Kölner Bühnen zum Staatstheater und das Gürzenich-Orchester zur "Staatsphilharmonie Nordrhein-Westfalen" zu ernennen. Eine Expertenkommission hatte im Auftrag der Staatskanzlei und der Kulturstiftung NRW eine Studie zur Kultur erarbeitet. Wenn Empfehlungen umgesetzt würden, würde Köln in besonderem Maße profitieren. Deshalb soll die Verwaltung dem Kulturausschuss ein entsprechendes Konzept vorlegen. (hap)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 30.06.2016 Sterck: FDP hat OB Reker ermöglicht Liberale zufrieden mit ihrem Anteil am Haushalt Ralph Sterck, MdR
In der heutigen Sitzung des Stadtrates begründete FDP-Fraktionschef Ralph ... mehr
Mi., 29.06.2016 Reker-Bündnis gibt den Ton an Letzte Ratssitzung vor der Sommerpause FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP hatten für die gestrige letzte Sitzung des Rates vor der Sommerpause eine ... mehr
Mo., 13.06.2016 Konzeptlosigkeit der Landesregierung verspielt die Chancen der Kinder Kritik von Gebauer und Lindner Yvonne Gebauer und Christian Lindner
"Dass die Grundschulen noch nicht unter der Last rot-grünen Politik zusammen gebrochen sind, das liegt am Engagement der Lehrerinnen und ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 02.07.2016, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
CSD Business Empfang
Ralph Sterck, MdR
„Drehen sich die Uhren für Gleichstellung, gesellschaftliche Freiheit und Vielfalt wieder rückwärts?“ In kleinen Schritten setzt sich ...mehr

So., 03.07.2016, 17:00 Uhr
CSD-Abschlusskundgebung mit Johannes Vogel
Johannes Vogel
Wenn auch der letzte Paradeengel seinen Dienst bei der großen Demo beendet hat, findet die politische Abschlusskundgebung auf der ...mehr

Fr., 08.07.2016, 18.00 Uhr
Neumitglieder- und Interessententreffen
Einstündige Schiffsfahrt Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neumitglieder und Interessenten der FDP in Köln, wir möchten ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung