Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.07.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

FDP: Meisner soll sich äußern

Anselm Riddermann
Anselm Riddermann
Anselm Riddermann
Bild verkleinern
Anselm Riddermann
Auch die Kölner FDP übt heftige Kritik daran, dass die Vereinigung "Pro Köln" den Arbeitskreis "Christen pro Köln" gegründet hat. Damit versuche sich die Gruppierung als "Biedermann und netter Nachbar zu tarnen" und "die Grenze zwischen Rechtsextremismus und sozialer Protestbewegung zu verwischen", so Sprecher Anselm Riddermann. Im Kontrast zur Betonung der Nähe zum Christentum stehe die Intoleranz gegenüber einer anderen Religion, dem Islam nämlich. "Pro Köln" beschwöre "mit einer angeblichen muslimischen Gefahr ein Angstszenario bei den Bürgern herauf" und schüre allgemein "Vorurteile und Hass gegenüber ausländischen Mitbürgern".

Ulrich Breite, Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion, warnt davor, "Pro Köln" wolle "mit populistischen Themen lokal Fuß fassen, um bei der Kommunalwahl 2009 wieder in Fraktionsstärke den Sprung in den Kölner Rat zu schaffen." Mit Blick auf die Gründung der "Christen pro Köln" kritisiert er, der Protest dürfe nicht nur von Laien wie der Vorsitzenden des Katholikenausschusses, Hannelore Bartscherer, ausgehen. Auch ranghohe Vertreter der Amtskirche müssten auf die "Vereinnahmung des Christentums durch menschenverachtende Sprücheklopfer" reagieren, am besten Joachim Kardinal Meisner selbst. (cs)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 20.05.2015 Gebauer: Neuauszählung wirft Licht und Schatten auf Köln "Politik nach Gutsherrenart darf es nicht mehr geben“
Die Vorsitzende der Kölner Freien Demokraten, Yvonne Gebauer, MdL, erklärt zum Ergebnis der heutigen Neuauszählung des umstrittenen ... mehr
Sa., 16.05.2015 "Kehren vor der eigenen Tür" "...oder so" - Die Kolumne von Maren Friedlaender
„Es lief alles friedlich ab, die Wahlbeobachter konnten sich völlig frei bewegen.“ Upps, denke ich bei Lektüre der Zeitung: Geht‘s da um ... mehr
Mo., 11.05.2015 "Stadt bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück" Baum, Schramma und Lütkes stellen Wählerinitiative vor Henriette Reker (in der Mitte in rot) umringt von ihren Unterstützern
Express "Das Ziel ist Köln" Polit-Dinos gründen Wähler-Initiative für OB-Kandidatin Henriette Reker Von Robert Baumanns ... mehr

Termin-Highlights

Ralph Sterck, MdR
In der Reihe "Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur" mit Ralph Sterck Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hat sich auch der ...mehr

Fr., 05.06.2015, 12:30 Uhr
Ladies Lunch mit Henriette Reker
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Am 13.09. ist meine Damen! Oberbürgermeisterinnen-Wahl Freitag, 5. Juni 2015, 12.30 Uhr, Rotonda Business Club, Salierring 32, 50676 ...mehr

Sa., 20.06.2015, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Skill-Camp der JuLis NRW
Liebe JuLis, bald ist es soweit! Das erste Skill-Camp der JuLis NRW steht kurz bevor. Das Skill-Camp ist die perfekte ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr