Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.06.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Digitalfunk: Der erste Mast kommt

Bild verkleinern
Große Sendeanlage wird am Sonntag auf Haus der Bezirksregierung gestellt

Von Daniel Taab

Der Digitalfunk hält langsam, aber sicher Einzug in Köln. Am kommenden Sonntag wird der erste Funkmast auf dem Dach der Bezirksregierung aufgebaut. Die Zeughausstraße wird dafür am 29. Juni für mehrere Stunden voll gesperrt. Ab 7.30 Uhr beginnen die Aufbauarbeiten für den Funkmast. In zwei Jahren soll der Digitalfunk flächendeckend in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen. Er gilt als abhörsicher und erleichtert den Polizisten die Arbeit. Oftmals können die Beamten heutzutage den Sprechfunk und die Anweisung aus der Leitstelle nur schlecht verstehen.

In Münster werden die ersten Polizisten und Feuerwehrleute bereits im Umgang mit der neuen Technik ausgebildet. Sie sollen dann ihr Wissen als Multiplikatoren in ihren Behörden weitergeben. Mehr als 170 000 Angehörige der Hilfsdienste und 40 000 Polizisten müssen mit der neuen Technik vertraut gemacht werden, heißt es beim Innenministerium: "Es ist ein enormer logistischer Aufwand." So müssen bis zum Jahr 2010 etwa 26 000 Fahrzeuge umgerüstet und 80 000 Funkgeräte ausgetauscht werden.

Der Aufbau des Digitalfunknetzes ist laut Innenminister Dr. Ingo Wolf eines der größten technischen Modernisierungsprojekte in Nordrhein-Westfalen. Am Sonntag beginnen die Arbeiten am ersten Netzabschnitt im Regierungsbezirk Köln. Für NRW betragen die zu erwartenden Kosten für den Aufbau und den 15-jährigen Betrieb des Digitalfunks rund 500 Millionen Euro. Zuständig für die Umsetzung des Großprojekts sind die Zentralen Polizeilichen Dienste in Duisburg (ZPD).

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights

FDP-Kreiswahlversammlung für Köln und Leverkusen zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl 2017, zugleich ...mehr

Fr., 26.08.2016, 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Burger & TTIP
Zu unserem Burgeressen besucht uns Henning Höne MdL um mit uns über TTIP und Freihandel zu sprechen. Da die Plätze begrenzt sind, ...mehr

So., 28.08.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Fest auf der Dürener Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr