Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.06.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Nie mehr Quast und Kleber

Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Die Innovisco Service GmbH hat eine Marktnische besetzt

Dominik Schmidt produziert in Porz-Eil Plakate aus Kunststoff.

Von Damian Zimmermann

Vorbei die Zeiten, als Politikern die Papierfetzen vom Gesicht hingen und ihre Plakate vom Regen aufgeweicht an der Straße standen. Seit 2004 drucken die Parteien ihre Botschaften und die Konterfeis der Kandidaten überwiegend auf witterungsbeständige, reißfeste Kunststoffplakate.

Produziert werden sie vom jungen Unternehmen Innovisco Service GmbH aus Porz-Eil. Die Idee dazu hatte Geschäftsführer Dominik Schmidt. Er war seinerzeit selbst mit Kleber und Quast ausgestattet für die FDP in den Wahlkampf gezogen und ärgerte sich ständig, dass die Plakate meist schon nach kurzer Zeit schäbig aussahen.

Die ersten Kunststoffplakate wurden zur Europawahl 2004 gedruckt. Es folgten die NRW-Landtags- und die vorgezogene Bundestagswahl - und viel Stress, wie sich Schmidt erinnert. Um Liefertermine einhalten zu können, fuhr er schon mal selbst los und legte bis zu 5000 Kilometer an drei Tagen zurück. Heute hat Innovisco vier Mitarbeiter und liefert auch ins europäische Ausland.

Dass Schmidt, der für die FDP in der Bezirksvertretung Porz sitzt, selbst aktiver Wahlkämpfer war, sieht er als Vorteil: "Ich kenne die Strukturen und weiß, wo die Prioritäten im Wahlkampf liegen."

Arbeit gibt es genug, zumal laut Schmidt in Deutschland jährlich 1000 Wahlkämpfe stattfinden. Da die meisten jedoch weniger aufwändig sind, hat sich Dominik Schmidt neben den politischen Parteien noch andere Kundenkreise erschlossen.

Dank einer neuen Marketing-Strategie beliefert er mit seinen Flexiplex-Platten - so heißen die Kunststoff-Plakate - inzwischen auch Baumärkte und Großveranstalter. Damit hat die Firma Innovisco heute im gesamten Bereich der politischen und wirtschaftlichen Außenwerbung einen Fuß in der Tür und damit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 20.05.2015 Gebauer: Neuauszählung wirft Licht und Schatten auf Köln "Politik nach Gutsherrenart darf es nicht mehr geben“
Die Vorsitzende der Kölner Freien Demokraten, Yvonne Gebauer, MdL, erklärt zum Ergebnis der heutigen Neuauszählung des umstrittenen ... mehr
Sa., 16.05.2015 "Kehren vor der eigenen Tür" "...oder so" - Die Kolumne von Maren Friedlaender
„Es lief alles friedlich ab, die Wahlbeobachter konnten sich völlig frei bewegen.“ Upps, denke ich bei Lektüre der Zeitung: Geht‘s da um ... mehr
Mo., 11.05.2015 "Stadt bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück" Baum, Schramma und Lütkes stellen Wählerinitiative vor Henriette Reker (in der Mitte in rot) umringt von ihren Unterstützern
Express "Das Ziel ist Köln" Polit-Dinos gründen Wähler-Initiative für OB-Kandidatin Henriette Reker Von Robert Baumanns ... mehr

Termin-Highlights

Ralph Sterck, MdR
In der Reihe "Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur" mit Ralph Sterck Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hat sich auch der ...mehr

Fr., 05.06.2015, 12:30 Uhr
Ladies Lunch mit Henriette Reker
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Am 13.09. ist meine Damen! Oberbürgermeisterinnen-Wahl Freitag, 5. Juni 2015, 12.30 Uhr, Rotonda Business Club, Salierring 32, 50676 ...mehr

Sa., 20.06.2015, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Skill-Camp der JuLis NRW
Liebe JuLis, bald ist es soweit! Das erste Skill-Camp der JuLis NRW steht kurz bevor. Das Skill-Camp ist die perfekte ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr