Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.06.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Nie mehr Quast und Kleber

Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Dominik Schmidt, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Die Innovisco Service GmbH hat eine Marktnische besetzt

Dominik Schmidt produziert in Porz-Eil Plakate aus Kunststoff.

Von Damian Zimmermann

Vorbei die Zeiten, als Politikern die Papierfetzen vom Gesicht hingen und ihre Plakate vom Regen aufgeweicht an der Straße standen. Seit 2004 drucken die Parteien ihre Botschaften und die Konterfeis der Kandidaten überwiegend auf witterungsbeständige, reißfeste Kunststoffplakate.

Produziert werden sie vom jungen Unternehmen Innovisco Service GmbH aus Porz-Eil. Die Idee dazu hatte Geschäftsführer Dominik Schmidt. Er war seinerzeit selbst mit Kleber und Quast ausgestattet für die FDP in den Wahlkampf gezogen und ärgerte sich ständig, dass die Plakate meist schon nach kurzer Zeit schäbig aussahen.

Die ersten Kunststoffplakate wurden zur Europawahl 2004 gedruckt. Es folgten die NRW-Landtags- und die vorgezogene Bundestagswahl - und viel Stress, wie sich Schmidt erinnert. Um Liefertermine einhalten zu können, fuhr er schon mal selbst los und legte bis zu 5000 Kilometer an drei Tagen zurück. Heute hat Innovisco vier Mitarbeiter und liefert auch ins europäische Ausland.

Dass Schmidt, der für die FDP in der Bezirksvertretung Porz sitzt, selbst aktiver Wahlkämpfer war, sieht er als Vorteil: "Ich kenne die Strukturen und weiß, wo die Prioritäten im Wahlkampf liegen."

Arbeit gibt es genug, zumal laut Schmidt in Deutschland jährlich 1000 Wahlkämpfe stattfinden. Da die meisten jedoch weniger aufwändig sind, hat sich Dominik Schmidt neben den politischen Parteien noch andere Kundenkreise erschlossen.

Dank einer neuen Marketing-Strategie beliefert er mit seinen Flexiplex-Platten - so heißen die Kunststoff-Plakate - inzwischen auch Baumärkte und Großveranstalter. Damit hat die Firma Innovisco heute im gesamten Bereich der politischen und wirtschaftlichen Außenwerbung einen Fuß in der Tür und damit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Sa., 18.10.2014 Zweiter Halt erwünscht Die FDP-Fraktion will den Breslauer Platz als innerstädtischen Fernbusbahnhof erhalten Pläne für einen Busbahnhof am Breslauer Platz von 2009
Die Fernbus-Haltestelle am Breslauer Platz will die FDP-Ratsfraktion nicht ohne weiteres aufgeben. „Wir befürworten zwar den Halt am ... mehr
Di., 07.10.2014 FDP fordert zusätzliches Gymnasium für Stadtbezirk Lindenthal Ruffen: Stadt verschläft Entwicklung der Schülerzahlen Stefanie Ruffen
Wie Presseberichten der letzten Tage zu entnehmen war, klafft schon ab dem Schuljahr 2015/2016 eine gewaltige Lücke bei den Schulplätzen an ... mehr
Mi., 01.10.2014 "Butter bei die Fische" Aktuelle Stunde im Rat zur Flüchtlingsunterbringung in Köln Katja Hoyer, MdR
Von Susanne Happe Die Situation der Flüchtlingsunterbringung in Köln befasste gestern den Rat auf Antrag von SPD, CDU und Grünen. ... mehr

Termin-Highlights

Achtung Terminänderung: statt 5.11. Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich ein zum Liberalen Treff am 29. ...mehr
Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, der Vorstand des Stadtbezirksverbands Köln-Süd / Rodenkirchen lädt Sie herzlich zu folgender ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

So., 25.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 14. Dezember 2014 anlässlich der Kreiswahlversammlung zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit