Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.04.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

Die liberale Welt auf einen Klick

Bild verkleinern
JuLis Köln feiern Relaunch ihrer Website

Übersichtlicher, deutlich aufgeräumt und designerisch anspruchsvoll: Die JuLis Köln, mit rund 250 Mitgliedern größter JuLi-Kreisverband Deutschlands, haben nach langer Vorbereitungszeit ihren sieben Jahre alten Internetauftritt einer "Totalerneuerung" unterzogen und bieten den Benutzern eine ansprechende Visitenkarte des jungliberalen Kölns. Das Seitendesign ist nun deutlich aufgelockert und dabei übersichtlicher als vorher; die neue, nun im Seitenkopf zusammengefasste Site-Navigation macht es möglich, alle Ziele in zwei bis drei Klicks zu erreichen. Zudem lädt die Internetpräsenz in ihrer ganzen Breite zum Stöbern, Entdecken und zur Interaktion ein.

Auf der relaunchten Site "www.julis-koeln.de" begrüßt nun ein Altstadt- und Dompanorama die Besucher. Direkt darüber findet sich die neue, übersichtliche Navigation. Im ersten der fünf Menüpunkte werden politische Arbeit, Beschlüsse und Standpunkte der JuLis Köln vorgestellt; es gibt unter "Who is Who" eine Vorstellung und Fotos aller Vorstandsmitglieder; in der Presselounge bekommen Medienvertreter alle benötigten Informationen. Unter der Rubrik "Termine" finden sich schließlich für Mitglieder und Interessenten alle anstehenden Veranstaltungen und Events in und um Köln im Überblick. Im Menüpunkt "Liberale Welt" gibt es unter anderem einen schnellen Einstieg in das politische Selbstverständnis der JuLis, ein "Lexikon des Liberalismus", die Chronik der JuLis Köln und Bildergalerien der zurückliegenden Aktionen und vielem mehr.

Im Inhaltsbereich der Website findet sich als Aufmacher das aktuelle Titelthema neben einer großformatigen Bilder-Slideshow. Ergänzt wird der Content durch Nachrichten aus dem JuLi-Landes- und -Bundesverband. Als Service für Mitglieder und Interessenten gibt es die Möglichkeit, einen JuLis-Köln-Newsletter zu abonnieren; in einer aktuellen Umfrage holen wir die Meinung zu einem aktuellen lokalen Thema ein. Unter den zahlreichen Extras befindet sich unter anderem ein Link zur "kölschen Wikipedia".

Making of "julis-koeln.de"

In den nächsten Wochen wird die Website weiter vervollständigt und um weitere Punkte ergänzt. Wer mitmachen will und Ideen hat, ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 02.09.2015 FDP unterstützt Online-Petition 23.000 Unterschriften für Erhalt der Fernbushaltestelle am Breslauer Platz  Logo der Petition zum Erhalt des Fernbusbahnhofes am Breslauer Platz
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln unterstützt die Online-Petition zum Erhalt der Fernbushaltestelle in der Kölner Innenstadt am ... mehr
Sa., 29.08.2015 MMC-Hallen sind preiswerter und terminsicher CDU und FDP zur Interimsspielstätte der Oper Rathaus - Spanischer Bau, Sitz der Fraktionen im Rat der Stadt Köln
Die Kulturpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Ralph Elster, und der FDP-Fraktion, ... mehr
Fr., 21.08.2015 „Köln steht sich selbst im Weg“ OB-Wahl: FDP-Chef Christian Lindner wirbt für Henriette Reker Christian Lindner, Yvonne Gebauer, Henriette Reker und Patrick Adenauer (v.l.) (Foto Thorsten Anders)
Kölner Stadt-Anzeiger „Köln steht sich selbst im Weg“ OB-Wahl: FDP-Chef Christian Lindner wirbt für Henriette Reker Von Andreas ... mehr


Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Lindner meets Reker