Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.04.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

Die liberale Welt auf einen Klick

Bild verkleinern
JuLis Köln feiern Relaunch ihrer Website

Übersichtlicher, deutlich aufgeräumt und designerisch anspruchsvoll: Die JuLis Köln, mit rund 250 Mitgliedern größter JuLi-Kreisverband Deutschlands, haben nach langer Vorbereitungszeit ihren sieben Jahre alten Internetauftritt einer "Totalerneuerung" unterzogen und bieten den Benutzern eine ansprechende Visitenkarte des jungliberalen Kölns. Das Seitendesign ist nun deutlich aufgelockert und dabei übersichtlicher als vorher; die neue, nun im Seitenkopf zusammengefasste Site-Navigation macht es möglich, alle Ziele in zwei bis drei Klicks zu erreichen. Zudem lädt die Internetpräsenz in ihrer ganzen Breite zum Stöbern, Entdecken und zur Interaktion ein.

Auf der relaunchten Site "www.julis-koeln.de" begrüßt nun ein Altstadt- und Dompanorama die Besucher. Direkt darüber findet sich die neue, übersichtliche Navigation. Im ersten der fünf Menüpunkte werden politische Arbeit, Beschlüsse und Standpunkte der JuLis Köln vorgestellt; es gibt unter "Who is Who" eine Vorstellung und Fotos aller Vorstandsmitglieder; in der Presselounge bekommen Medienvertreter alle benötigten Informationen. Unter der Rubrik "Termine" finden sich schließlich für Mitglieder und Interessenten alle anstehenden Veranstaltungen und Events in und um Köln im Überblick. Im Menüpunkt "Liberale Welt" gibt es unter anderem einen schnellen Einstieg in das politische Selbstverständnis der JuLis, ein "Lexikon des Liberalismus", die Chronik der JuLis Köln und Bildergalerien der zurückliegenden Aktionen und vielem mehr.

Im Inhaltsbereich der Website findet sich als Aufmacher das aktuelle Titelthema neben einer großformatigen Bilder-Slideshow. Ergänzt wird der Content durch Nachrichten aus dem JuLi-Landes- und -Bundesverband. Als Service für Mitglieder und Interessenten gibt es die Möglichkeit, einen JuLis-Köln-Newsletter zu abonnieren; in einer aktuellen Umfrage holen wir die Meinung zu einem aktuellen lokalen Thema ein. Unter den zahlreichen Extras befindet sich unter anderem ein Link zur "kölschen Wikipedia".

Making of "julis-koeln.de"

In den nächsten Wochen wird die Website weiter vervollständigt und um weitere Punkte ergänzt. Wer mitmachen will und Ideen hat, ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker bei den Freien Demokraten Live

Aktuelle Highlights

Mi., 18.01.2017 "Silvesternacht offenbarte schonungslos Ohnmacht des aktuellen Systems" Lürbke: Offenkundig bestehende Sicherheitsrisiken in NRW Marc Lürbke, MdL
Neueren Berichten zufolge drohte die Lage am Hauptbahnhof in der letzten Silversternacht zu eskalieren. Dazu äußerte sich Marc Lürbke, ... mehr
Mi., 11.01.2017 FDP lehnt "Historische Mitte" ab Sterck: Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Entwurf für die
Die Kölner FDP wendet sich gegen einen Auszug des Kölnischen Stadtmuseums aus dem Zeughaus. ... mehr
So., 18.12.2016 Sterck: FDP hat alle Ziele erreicht Freude über Beschluss zur Entwicklung neuer Wohnbauflächen Geplante Bebauung hinter dem Mediapark
In Köln wird in den kommenden Jahren auf über 100 zusätzlichen Flächen Wohnungsbau realisiert, um dem Wachstum der Stadt gerecht zu werden ... mehr

Termin-Highlights

Sie sind herzlich zum Jahrestreffen der FDP-Nippes am Sonntag, den 29. Januar 2017, ab 9.30 Uhr für einen Brunch im Kölner Zoo ...mehr
„Daten sind das neue Öl“ titelte die Süddeutsche Zeitung Anfang 2014. Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Big Data sind heutzutage häufig ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr