Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.03.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Pohl: "Bürgerfreundlicher und schneller!"

Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Bild verkleinern
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Gute Erfahrungen bei Neuregelung der Zweckentfremdung von Wohnraum

Gerade neun Monate sind die neuen Richtlinien zur Zweckentfremdung von Wohnraum alt: Nach fast zweijährigen heftigsten Diskussionen und Blockadetricks wurden die neuen Regelungen im Juni 2001 durch die FDP und ihren Koalitionspartner CDU im Sozialausschuss des Rates beschlossen. Sie stehen für ein schnelleres und unbürokratischeres Genehmigungsverfahren durch die Verwaltung. Eine Beteiligung des Ausschusses für Soziales und Senioren ist nur noch in Konfliktfällen vorgesehen.

„Heute ist durch diesen Beschluss Köln bürgerfreundlicher geworden“, resümiert Mark Stephen Pohl, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion. Das beweise eine aktuelle Mitteilung der Verwaltung im zuständigen Fachausschuss für das zweite Halbjahr 2001. Seit Gültigkeit der neuen Richtlinien seien von insgesamt 87 Verfahren gerade einmal vier - also nicht mal 5% - zur Ablehnung gekommen. Alle anderen konnten ohne Probleme und bürokratische Umwege genehmigt werden. „Das ist eine positive Bilanz“, freut sich Pohl.

Die damaligen Bedenken von SPD und Grünen seien unbegründet gewesen. In den meisten Fällen hätte schnell und ohne langes Warten auf bürokratische Bestätigungen im Ausschuss und im Rat eine sichere Basis für Investitionen der Antragsteller geschaffen werden können. Wenn nur in wenigen Fällen nicht zugestimmt worden sei, hätte das alte Verfahren keine Berechtigung mehr gehabt. "So wird Köln bürgerfreundlicher, indem wir Bürokratie für Bürgerinnen und Bürger abbauen. Ohne Blockade und Verschleppung wäre das schon zwei Jahre früher möglich gewesen“, so Pohl abschließend."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I