Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.04.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sonntagsöffnung beim Confederations-Cup

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Mendorf: Einzelhandel und Gastronomie wollen liberale Öffnungszeiten – auch beim Weltjugendtag

In der Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 11. April wurde eine umfangreiche Liste für Sonderöffnungszeiten an Sonntagen beschlossen. An 26 Sonntagen bleiben in unterschiedlichen Stadtteilen die Geschäfte geöffnet. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Marco Mendorf:

„Das Ladenschlussgesetz ist ein Relikt aus früheren Zeiten. Konsequenterweise müsste es dem Einzelhandel freigestellt werden, wann die Läden geöffnet sind. Aber leider können wir das in Köln nicht entscheiden. Entscheiden können wir aber über Sonderöffnungen an Sonntagen. Hier ist der Wirtschaftsausschuss jetzt endlich der Forderung der FDP gefolgt, die Ladenöffnung am Sonntag des Confederations-Cup (19. Juni 2005) zu gestatten.

Blockiert wird derzeit noch immer die Sonntagsöffnung am Weltjugendtag (21. August 2005). Während Kirchen, Gewerkschaften und die Große Koalition eine Sonntagsöffnung ablehnen, werden die Stimmen von Seiten des Einzelhandels immer lauter. Das ist aus Sicht der FDP vollkommen gerechtfertigt. Denn eine größere Veranstaltung wie den Weltjugendtag wird es auf absehbare Zeit in Köln nicht geben. Das macht eine Ladenöffnung schon alleine aufgrund der Lebensmittelversorgung notwendig. Die Sonntagsöffnung ist aber auch deshalb notwendig, weil wir Köln als weltoffene Stadt präsentieren wollen und nicht Köln als Service-Wüste.

In der Sitzung des Wirtschaftsausschusses wurde auch deutlich, dass die Einzelhändler eine verlängerte Öffnungszeit innerhalb der Woche des Weltjugendtages wünschen. Die Einzelhändler wollen eine Ladenöffnung bis 24 Uhr durchsetzen. Außerdem fordern die Gastronomen verlängerte Öffnungszeiten für die Außengastronomie bis 24 Uhr und eine Aufhebung der Sperrstunde. Auch diese Forderungen werden wir als FDP weiter unterstützen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Deregulierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I