Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.03.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sperrzeiten lockern

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Die FDP-Fraktion wagt einen neuen Vorstoß in Sachen Liberalisierung der Sperrzeiten. Damit greifen die Liberalen kurz nach den tollen Tagen und vor dem heran nahenden Frühling einen Punkt aus ihrem Kommunalwahlprogramm auf. Hierzu meint der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dietmar Repgen:

„Die Sperrzeit wurde in Köln zuletzt anlässlich des Doppelgipfels komplett aufgehoben. Damals schaute die Welt auf Köln und allzu strenge Vorschriften für die Gastronomie hätten dem Image Kölns als weltoffener Stadt geschadet. Seitdem herrscht aber wieder ‚business as usual‘, wonach die allgemeine Sperrzeit zwischen 1 Uhr und 6 Uhr gilt. Die Kommunen können lediglich zeitlich begrenzte Aufhebungen der Sperrzeit festlegen. Das ist für uns nicht länger akzeptabel! Denn die Gastronomie leidet an der Überregulierung durch eine viel zu strenge Sperrzeitenregelung. Damit werden die Gäste aus den Restaurants, Kneipen und Diskotheken regelrecht vertrieben.

Wir möchten deshalb die Sperrzeiten auf einheitlich eine Stunde verkürzen. Flexiblere Sperrzeiten tragen wesentlich zur Attraktivitätssteigerung des urbanen Lebens bei und beeinflussen positiv das kulturelle Image einer jeden Stadt.

Zu diesem Zweck bereitet derzeit auch die FDP-Landtagsfraktion eine Initiative vor mit dem Ziel, die nordrhein-westfälische Gaststättenverordnung (GastV NRW) zu ändern, die die Rechtsgrundlage für die Verordnungen der Kommunen bildet. Entsprechend dem Berliner Modell soll die Allgemeine Sperrzeit (§ 3 der GastV NRW) um 5 Uhr beginnen und um 6 Uhr enden. Denn nicht nur in Berlin steppt der Bär, sondern auch in Köln.

Gleichzeitig soll die Kompetenz der Festlegung der Sperrzeiten komplett auf die Kommunen übertragen werden. Eine gelockerte Sperrzeitenregelung schafft Flexibilität, zufriedene Gäste und Arbeitsplätze. Um Beeinträchtigungen durch Lärm unterbinden zu können, reichen die Bestimmungen im Landesimmissionsschutzgesetz völlig aus. Die Zeiten haben sich geändert, aber in Deutschlands Kommunen sind überwiegend starre Sperrzeitenregelungen geblieben. Gerade im Sommer aber wollen viele Kölner ihr Kölsch so lange wie möglich im Biergarten genießen oder im Straßencafé sitzen. Das ist ein gutes Stück Lebensqualität, das wir alle in den südlichen Urlaubsländern kennen- und schätzen gelernt haben. Das heutige Freizeitverhalten hat sich dem entsprechend gewandelt.

Sollte es nicht gelingen, die Gaststättenverordnung auf Landesebene zu ändern, müssen wir im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten versuchen, für Köln eine flexiblere Regelung zu schaffen. Die FDP-Fraktion schlägt vor, dass wir in diesem Jahr beispielsweise während der Eishockey-WM, einem international beachteten Sportereignis, die Sperrzeit allgemein aufheben. Eine solche Initiative wäre unserer Ansicht nach von § 5 der GastV gedeckt, der allgemeine Ausnahmen von den sonst üblichen Sperrzeiten zulässt.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I