Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

21.02.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Sanierung- bzw. Modernisierung von Kölner Sportstätten

Die Fraktionen von CDU und FDP haben folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Sportausschusses am 01.04.2008 setzen lassen.

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt,

1. bei der NRW.Bank Darlehen zu vergünstigten Konditionen zur Sanierung der städtischen Sportstätten für die Jahre 2008 - 2010 zu beantragen. Die Mittel sind zur zügigen Abarbeitung des bereits vom Sportausschuss beschlossenen Konzeptes zur Sanierung städtischer Sportanlagen einzusetzen.

2. ein Programm ‚Kunstrasen’ für die Jahre 2008 – 2010 zu entwickeln und umzusetzen um Tennenplätze in Kunstrasenplätze umzuwandeln.

3. Sportvereine die Finanzmittel für Neubau, Sanierung oder Modernisierung von Sportanlagen aus dem Sportstättenfinanzierungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen in Anspruch nehmen wollen, bei der Beantragung zu unterstützen.

4. dem Sportausschuss quartalsweise über die Umsetzung der Maßnahmen Bericht zu erstatten.

Begründung:

In Köln treiben rund 775 Vereine mit über 180.000 Mitgliedern auf über 100 Spielfeldern Sport. Leider sind viele dieser Sportstätten sanierungs- bzw. modernisierungsbedürftig. Der Sportausschuss hat deshalb in seiner Sitzung am 16.10.2007 ein Konzept zur Sanierung der Kölner Sportanlagen beschlossen. Dieses Konzept reicht allerdings bei weitem nicht aus, um den existierenden Investitionsstau spürbar abzubauen.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der LandesSportBund Nordrhein-Westfalen e.V. haben am 13.02.2008 ein Bündnis für den Sport unterzeichnet. Kern dieses Bündnisses ist ein Programm zum Bau neuer und zur Sanierung älterer Sportstätten. Hierfür wird die NRW.Bank bis zum Jahr 2010 Darlehen in Höhe von insgesamt 150 Millionen € an nordrhein-westfälische Sportvereine und Kommunen vergeben.

Zur Verbesserung der Sportstätteninfrastruktur und zur Unterstützung des Vereinssports ist es deshalb sinnvoll, Mittel aus dem Finanzprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen auch für die Sanierung von Kölner Sportstätten zu beantragen. Dadurch kann das bereits erstellte Konzept zur Sportstättensanierung schneller abgearbeitet werden.

Durch die im Rahmen des Sportstättenfinanzierungsprogramms bereitgestellten Gelder durch die NRW.Bank haben darüber hinaus die Sportvereine und -verbände die Möglichkeit, eigenständig Sportanlagen neu zu bauen oder zu modernisieren. Durch dieses Modell wird der Breitensport wirksam unterstützt.

Es war niemals wichtiger als heute, insbesondere den Kinder- und Jugendsport in unserer Stadt zu fördern und zu unterstützen. Funktionierende attraktive Sportstätten sind Voraussetzung dafür, dass Kinder und Jugendliche ihren Sport ausüben und vor allem Spaß daran haben. Ein attraktiver Kunstrasenplatz beispielsweise übt eine große Anziehungskraft auf Kinder und Jugendliche aus.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I