Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Schwerpunktthemen »

10.07.2011

FDP-Kreisverband Köln und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Godorfer Hafen: Wirtschaftlichen Unsinn stoppen!

Bild verkleinern
„Ein Hafenausbau in Köln-Godorf ist die falsche Investition am falschen Platz!“ Die FDP-Köln ist daher seit mehr als 20 Jahren gegen den Ausbau des Godorfer Hafens!

Köln ist eine der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben in Europa. Deshalb brauchen wir ein zukunftsfähiges Logistikkonzept, in dem nur die beste Lösung zählt. Doch der Ausbau des hoch spezialisierten Chemiehafens Köln-Godorf mit seinem großen Gefahrgüterumschlag ist aus Gründen der Gefahrenabwehr für die Bevölkerung der falsche und darüber hinaus ein sehr gefährlicher Weg.

Der Hafen in Köln-Godorf muss nicht ausgebaut werden, sondern die vorhandenen Hafenflächen in Niehl sollten intelligent umgenutzt werden. Dadurch sind für Jahrzehnte ausreichend Flächenkapazitäten für Container-Umschlag vorhanden.

Schon mehr als 18 Jahre lang heißt es von Seiten der HGK, der Niehler Hafen sei „voll“, die „Kapazitäten erschöpft“. Dabei hat das städtische Unternehmen seit 1988 143.000 qm Fläche im Niehler Hafen für Container-Logistik umgewidmet. Das geheime PLANCO-Gutachten („Zukunftsperspektiven der Kölner Häfen“, Dezember ‘08), das die HGK den Kölner Bürgerinnen und Bürgern nicht präsentieren wollte, weist große Kapazitätsreserven nach. Demnach stehen bis 2025 170.000 qm (= ca. 25 Fußballfelder) Umwidmungsfläche für Container-Logistik zur Verfügung. Schon ab 2013 stehen davon 86.000 qm Logistikflächen nach Fertigstellung des HGK-eigenen KLV-Terminals Köln-Nord (KLV = kombinierter Lade-Verkehr) bereit.

Im Klartext: Im Niehler Hafen stehen ausreichende Flächen zur Verfügung, ein Hafenausbau in Köln-Godorf ist unnötig!



Ohne öffentliche Subventionen wird der ausgebaute Godorfer Hafen nicht überleben.

2008 hat die HGK für den erweiterten Godorfer Hafen einen Antrag auf Subventionszahlungen gestellt, der ganz andere Investitionsrenditen aufwies als dem Kölner Rat präsentiert wurden! Laut Staatsanwaltschaft würde die HGK „(…) in ihren Berechnungen zu Gesamtkosten pro Leistungseinheit kommen, welche ohne die Gewährung erzielbarer Subventionen um ca. 50% über den zukünftig erzielbaren Einnahmen pro Leistungseinheit liegen (...)“ (Mitteilung des Staatsanwalts vom 06.05.2010 an den BUND LV NRW e.V. aufgrund seiner Strafanzeige gegen die HGK vom 19.04.2010). Ohne Subventionen wird sich dem im Baum-Gutachten angenommenen Jahresgewinn von 8,5 Mio. € ein Verlust von ca. 6,25 Mio. € ergeben. Ganz ähnlich sieht es bei der Umsatzrendite aus, die sich von + 68% in ca. – 50% umkehrt! Keine teuren Fehlinvestitionen auf Ihre Kosten!

Der Ausbau des Godorfer Hafens ist zu teuer!

Die HGK stellt in ihrem eigenen Wirtschaftsplan von 2008 fest, dass eine Umnutzung vorhandener Kapazitäten im Niehler Hafen durchschnittlich 184 € pro qm kosten würde (HGK Wirtschaftsplan 2008, Pos. 36). Der Neubau der 74.000 qm Containerfläche in Köln-Godorf kostet demgegenüber 473 € pro qm (Wirtschaftlichkeitsgutachten Godorfer Hafen, Prof. Baum, 2007, S. 46). Für den gesamten Neubau des Hafenbeckens mit allen Einrichtungen will die HGK insgesamt 77,2 Mio € ausgeben (Subventionsantrag gemäß der Kölner Staatsanwaltschaft vom 25.6.2010). Ohne Hafenausbau in Godorf geht‘s günstiger und besser!



Angstkampagne zur Verkehrsentwicklung mit falschen Zahlen!

SPD und die anderen Ausbaubefürworter malen ein echtes Schreckensszenario an die Wand: Ohne den Ausbau des Godorfer Hafens drohe Köln der Verkehrskollaps, weil die Güterverkehrsleistung im Rheinland bis 2025 um 2/3 zunähme. Man beruft sich auf Zahlen der u.a. von der IHK Köln geförderten Initiative Rheinland. In deren „Verkehrsprognose Rheinland 2025“ geht man tatsächlich von einem starken Wachstum aus, aber: 2/3 des Wachstums im LKW-Verkehr fährt im Transit durch das Rheinland. Ein Hafenausbau hat also überhaupt keinen Einfluss auf diesen LKW-Verkehr. Wer trotzdem behauptet, dass der ausgebaute Godorfer Hafen ein Mittel gegen den Verkehrskollaps in Köln sei, der täuscht die Bürgerinnen und Bürger.

Regionale Kooperationsmöglichkeiten nutzen, bevor ein ökologisch wertvolles Naturschutzgebiet für immer zerstört wird!

Die Kölner FDP fordert eine regionale Hafengesellschaft, die alle Hafendienstleistungen in verschiedenen Häfen der Region bündelt und nicht auf eine einzige Stadt beschränkt bleibt. Wir müssen die vorhandenen Logistik-Potenziale besser nutzen, wie wir es erfolgreich bei der Rhein Energie vorgemacht haben, bevor wir ein Kölner Naturschutzgebiet für immer zerstören.


Hier geht es zum entsprechenden Informationsflugblatt.



Hier geht es zur Homepage der entsprechenden Initiative.


Hier finden Sie Links zu Meldungen und Initiativen der FDP aus den letzten Jahren zum geplanten Ausbau des Godorfer Hafens:
19.06.15 Planungsverfahren für Ausbau des Godorfer Hafens jetzt einstellen
19.02.15 Sterck: Ausbaupläne für Godorf jetzt beenden
19.02.15 Letzte Instanz für den Hafen
15.07.13 Godorfer Hafen wird erneut Thema im Rat
10.11.12 Neue Debatte über Ausbau des Godorfer Hafens
10.10.12 Repgen: Regionale Zusammenarbeit Ziel liberaler Hafenpolitik
29.08.11 Erfahrungen und zukünftige Herausforderungen
28.07.11 „Die Mehrheit sticht“
15.07.11 Rat stimmt gegen Planungsstopp in Godorf
14.07.11 Sterck: 73.000 Stimmen dürfen nicht ungehört bleiben
11.07.11 Sterck: Mehrheit ist Mehrheit
10.07.11 72.787 Nein-Stimmen nicht missachten
08.07.11 Ihre Stimme zählt
06.07.11 Projekt ist unnötig, unwirtschaftlich und zu teuer
05.07.11 Wirtschaftlichkeit des Godorfer Hafens
29.06.11 Walter Ulbricht und die Tränen eines Kindes
28.06.11 Stein: Keine Verschwendung von Steuergeldern
20.06.11 Grüne, Liberale und Linke im Schulterschluss
01.06.11 Regionales Logistikkonzept
28.03.11 FDP fordert Einstellung der Planungen
17.03.11 FDP: Ratsbeschluss zum Hafenausbau politisch begraben
02.03.11 Godorfer Hafen: Grüne vollziehen Kehrtwende
22.02.11 Neue Schilder für die Aue
17.02.11 FDP: Roters mit unfairem Quorum
13.02.11 Bürgerentscheid: CDU und SPD missachten Bürgerwillen
03.02.11 Kritik am SPD-Vorstoß zum Hafen
28.01.11 Fraktionen stellen Bedingungen für die Hafen-Befragung
27.01.11 Bürgerentscheid ohne 20%-Quorum
23.12.10 Sürther Aue wieder Naturschutzgebiet
30.07.10 Nur Jamaika kann Godorf stoppen!
26.03.10 Hafengegner zeigen Ausdauer
12.09.09 Tricks von SPD und CDU sind Schmierenkomödie
11.09.09 Grüne und FDP scheitern mit Baustopp für Godorf
02.09.09 Repgen: Jetzt rasch Konsequenzen ziehen!
28.08.09 FDP-Antrag für Ausbau-Stopp
24.08.09 Hafengegner baten zum Feiern in die Aue
18.08.09 „Wenn Köln Hafen ausbaut, muss ich Zeche zahlen!“
24.07.09 Köln kann mehr - auch in der Hafenpolitik!
05.06.09 Koch-Mehrin im Naturschutzgebiet Sürther Aue
21.05.09 HGK hält an Hafenausbau fest
05.05.09 Sondersitzung des HGK-Aufsichtsrates beantragt
03.03.09 Bürgerbegehren ist endgültig gescheitert
11.02.09 Moratorium für Godorf knapp gescheitert
04.02.09 Streit um Hafenausbau geht weiter
03.02.09 Hafen-Streit geht weiter
30.01.09 Mahnwache blockiert den Bagger
15.08.08 Hafenausbau soll ausgesetzt werden
24.07.08 Behörde sorgt sich um Sürther Au
09.06.08 Das "Märchen vom Niehler Hafen"
01.02.08 Aktien sollen die Sürther Aue retten
06.12.07 Hafengegner gewannen erste Runde gegen Ausbau
26.10.07 Lokalpolitiker fürchten Verkehrsstaus
18.10.07 Beinahe Eklat um den Hafenausbau
28.09.07 Wirtschaftlichkeit des Hafenausbaus weiter fraglich
30.08.07 Repgen: Regionale Hafenpolitik statt Ausbau in Godorf
30.08.07 Naturschutzgebiet Sürther Aue nicht opfern
04.08.07 Hafengutachten überzeugt nicht
25.07.07 Mehrheit zum Ausbau in Godorf steht noch nicht fest
18.07.07 FDP und Grüne bleiben bei ihrem Nein
11.07.07 FDP will Hafengutachten kritisch prüfen
06.02.07 Wirtschaftlichkeit des Godorfer Hafens hinterfragen
25.01.07 Prüfauftrag zum Godorfer Hafen
17.01.06 Gutachter prüft den Hafenausbau
14.01.06 Unabhängiges Gutachten soll 2006 Entscheidung bringen
24.11.05 Die Binnenhafenmeisterschaften
22.11.05 FDP bekräftigt Ablehnung der Godorfer Hafenerweiterung
07.09.04 Gefahrenquelle Godorfer Hafen
28.07.04 FDP: CDU wackelt beim Godorfer Hafen!
17.02.04 Schwarz/Grün betreibt Volksverdummung
06.02.04 Godorfer Hafen: FDP will Stopp der Ausbaupläne
29.10.03 Es bleibt beim Nein zum Hafenausbau Godorf
04.01.03 Neuer Anlauf für Ausbau
26.09.02 Repgen: Ausbau des Hafens gibt zu wenig
05.06.02 Es bleibt beim Nein zum Hafenausbau Godorf
24.04.02 Beschluss des Kreishauptausschusses
20.04.02 Erfahrungsaustausch mit Wesseling
30.03.02 Nein zum Ausbau des Godorfer Hafens
28.03.02 Neues Verfahren nicht gedeckt
05.03.02 96,4% gegen Ausbau des Godorfer Hafens
31.01.02 Repgen: "Kein Geld für fragwürdiges Projekt!"
23.01.02 Geschönte Prognosen, falsche Zahlen
23.01.02 5 gute Gründe gegen Godorfer Hafenerweiterung
16.01.02 Stadt-Anzeiger: Hafenausbau in Godorf erst später
04.01.02 Hafenausbau Godorf unverändert abgelehnt
20.09.01 Erweiterung unwirtschaftlich
03.04.01 Sterck: "Regionale Zusammenarbeit anschieben!"
28.09.99 Koalitionsvertrag: Erneute Überprüfung



Datei: godorferhafen.pdf

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?

Aktuelle Highlights

Di., 04.04.2017 FDP fordert Null-Toleranz bei Gewalttätern auf Rheinboulevard Breite: Hier darf kein Angstraum entstehen Ulrich Breite, MdR
Am vergangenen Wochenende ist es wieder zu Schlägereien auf dem Rheinboulevard gekommen. Aufgrund von mehreren körperlichen ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP begrüßt Kompromiss für Internationale Friedensschule Hoyer: Schüler benötigen Planungssicherheit Katja Hoyer, MdR
Zum Kompromiss für den Erhalt der von der Schließung bedrohten Internationalen Friedensschule in Widdersdorf erklärt ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP: Bau der Autobahnbrücke im Kölner Süden notwendig Houben: Grüne Bremser im ideologischen Tiefflug Geplante Brücke im Kölner Süden
Das Nein der Mitgliederversammlung der Kölner Grünen zur geplanten Rheinbrücke im Kölner Süden kommentiert ... mehr

Termin-Highlights


Do., 27.04.2017, 19.00 Uhr
Wie wird NRW digitaler Spitzenstandort?
Marcel Hafke, MdL
Podiumsdiskussion Am Donnerstag, 27. April, diskutieren die NRW-Politiker Jochen Ott (SPD), Marcel Hafke (FDP), Florian Braun (CDU) und ...mehr

Fr., 12.05.2017, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Lorenz Deutsch
Mit dem Landtagskandidaten Lorenz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr