Dieser Termin ist öffentlich.

21.07.2022 18:00 Uhr19:30 Uhr

Die Idee des Marktes – (5) Friedrich August von Hayek

Liberale Ökonomen im Portrait

Die österreichische Nationalökonomie gehört zu den einflussreichsten liberalen ökonomischen Schulen neben der neoklassischen Volkswirtschaftslehre. Wir haben uns in Folge 4 unserer Webreihe bereits mit ihrem Vertreter und Mitbegründer Ludwig von Mises auseinandergesetzt und beschäftigen uns nun mit seinem Schüler und wohl wirkmächtigsten liberalen Vertreter der österreichischen Schule überhaupt: Friedrich August von Hayek. Er war der erste nicht-keynesianische Ökonom, der den Wirtschaftsnobelpreis gewann (1974).

Hayeks Schriften reichen von seinen nach wie vor aktuellen Analysen der Konjunkturtheorie und seiner Beobachtungen zu den Auslösern der großen Depression, über die bedeutenden sozialphilosophischen Werke für eine liberale Gesellschaftsordnung. Neben dem "Weg zur Knechtschaft" (1944) und der "Verfassung der Freiheit" (1960) legte Hayek auch Ideen für eine Reform des Geldsystems vor ("Entnationalisierung des Geldes" (1976)). Er beeinflusste mit seinem Denken bedeutende Staatsoberhäupter des 20. Jahrhunderts wie Margaret Thatcher und Ronald Reagan und wurde für seine Verdienste schließlich mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet. In einem interaktiven Workshop diskutieren wir über den Einfluss von Hayeks Ideen mit der Politikwissenschaftlerin Dr. Dagmar Schulze Heuling.

Über die Reihe "Die Idee des Marktes": Mit dem Beginn der industriellen Revolution und der Einführung der Marktwirtschaft hat die Menschheit noch nie dagewesenen Fortschritt erzielt. Welche Ökonomen haben diese Entwicklung begleitet und gestaltet? In der Reihe "Die Idee des Marktes" nähern wir uns einer Auswahl liberaler Ökonomen, vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, die die Idee der Marktwirtschaft auf ihre Art und Weise prägten und weiterentwickelten.
Ausführliche Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie über den unten stehenden Anmeldlink. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Veranstaltungsort:

digital

Feedback geben