Linder Höhe

Gemeinsamer Änderungsantrag im Stadtentwicklungsausschuss mit Grünen, CDU und Volt

28.01.2021 Beschlüsse der Ratsgremien FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Vorlage 2182/2020 in folgenden Punkten zu bearbei-ten:

1. In einem städtebaulichen Wettbewerb werden die Rahmenbedingungen für das zukünftige Quartier erarbeitet. Dabei wird die Dichte der Bebauung und die Anzahl der Wohneinheiten ermittelt, die für die zu bebauende Fläche, für das Umfeld und die Ortsteile Lind und Wahnheide verträglich sind.
2. Als Basis für die Aufgabenstellung müssen im Vorfeld, die üblichen Gutachten (u.a. Verkehrs- und Baumgutachten, Umweltprüfung) erstellt werden. Die Aufgabenstellung für den städtebaulichen Wettbewerb ist im Entwurf nochmals den Ratsgremien und der Bezirksvertretung Porz zur Beratung vorzulegen.
3. Für die vorgesehene Bebauung ist die Fläche so einzuteilen, dass die vor Ort bestehende Waldfläche an der Flughafenstraße, sowie der Baum- und Gehölzstreifen entlang der Straße Linder Mauspfad erhalten bleiben. Die Mauer entlang des Linder Mauspfad kann – muss aber nicht - erhalten bleiben.
4. Statt der neuer Grün- und Freizeitflächen sollten Möglichkeiten geprüft werden, wie der vorhandene Naturraum aufgewertet und gegebenenfalls auch für Freizeit- und Spielaktivitäten genutzt werden kann. (z.B. Waldkindergarten, Abenteuerspielplatz, Dirt Track o.a.).

Begründung:

Die Anzahl der anvisierten Wohneinheiten aus dem STEK Wohnen war mit 220 angege-ben worden. In der aktuellen Beschlussvorlage ist von 800 Wohneinheiten die Rede. Die Grundlage für beide Zahlenangaben ist nicht einsichtig und bedarf der überarbeiteten Er-mittlung und schlüssigen Darstellung.
Es erscheint wenig sinnvoll, gewachsenen Baumbestand im Norden und Westen zu roden, um nachher eine neue Grünfläche Im Südosten anzulegen, die erst einmal auf lange Zeit einen sehr viel geringeren ökologischen Wert hat. Die vorhandenen Baumbestände (Stand 01/2021) bilden für das zukünftige Wohngebiet einen natürlichen Lärmschutz vor dem Verkehrslärm der stark befahrenen Straßen Flughafenstraße und Linder Mauspfad. Sie schaffen die Grundlage dafür, dass auf dem Gelände ein angenehmes Wohnen möglich wird.

Feedback geben

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221 23830
Fax 0221 221 23833
ralph.sterck@stadt-koeln.de

Maria Tillessen

Maria Tillessen

Stellvertretende Vorsitzende des Stadtbezirksverbands Innenstadt, Sachkundige Einwohnerin im Stadtentwicklungsausschuss

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
fdp-fraktion@stadt-koeln.de