Baubeschluss Umbau Oskar-Jäger-Straße

Änderungsantrag im Verkehrsausschuss

19.01.2021 Anträge FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:
In Absatz 1 wird nach Satz 1 folgender Satz eingefügt:
"Die Planung ist dahingehend umzuarbeiten, dass die Zahl der wegfallenden Parkplätze massiv gesenkt wird."

Begründung:
Durch die Planung fallen zahlreiche Parkplätze weg. Die Parkraumbilanz der Verwaltung ist nicht vollständig, außerdem gibt es zahlreiche inoffizielle Parkplätze. Zwischen der Aachener Straße und dem Melatengürtel befinden sich nicht nur die 38 Parkplätze auf der Friedhofs-seite (plus 4 auf dem Gehweg nördlich der Altglascontainer), sondern auch 31 auf der ande-ren Straßenseite (plus 3 in der offiziellen Ladezone am Bezirksrathaus). Hier werden also nicht 8 Parkplätze geschaffen, sondern 30 vernichtet. Damit fallen insgesamt 71 Parkplätze weg. Hinzu kommen die 24 Parkplätze am Straßenrand in der Weinsbergstraße und die zahlreichen inoffiziellen Parkplätze.
Die Einschätzung der Verwaltung, hier würden "überwiegend Mitarbeitende der Unterneh-men" parken, gilt allenfalls für eine Handvoll Fahrzeuge an der Kreuzung Widdersdorfer Straße. Ansonsten ist die Einschätzung falsch, wie eine Begehung beispielsweise an Sonn-tagen zweifellos ergibt. Vielmehr besteht vor und hinter dem Melatengürtel, vor der neuen Siedlung "Melatensee" und in der Weinsbergstraße ein so erheblicher Parkdruck, dass man-cherorts zwischen den Bäumen oder in zweiter Reihe direkt vor den Häusern geparkt wird.

Es ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht zuzumuten, für den Wegfall ihrer Parkmöglichkei-ten am Ende auch noch KAG-Beiträge bezahlen zu müssen.
Die Planung kann an mehreren Stellen angepasst werden. So ist die Linksabbiegerspur von der Oskar-Jäger-Straße in die Aachener Straße zu lang geplant. Hier könnten auf der West-seite noch weitere Parkplätze erhalten werden, insbesondere auch eine etwas verschobene Ladezone für die Kunsthalle Lindenthal. Ebenso ist die Linksabbiegerspur von der Oskar-Jäger-Straße in die Stolberger Straße zu lang geplant. Hier könnten auf der Westseite nörd-lich des Buskap weitere Parkplätze erhalten bleiben. Zu prüfen wäre auch, wo in Höhe des DRK und der Siedlung "Melatensee" sowie vor der Weinsbergstraße offizielle Parkplätze zwischen den Bäumen vorgesehen werden könnten. In der Weinsbergstraße könnte auch das Parken am Straßenrand auf der Südseite (derzeit 24 Plätze) erhalten bleiben. In der Oskar-Jäger-Straße könnten nördlich der Widdersdorfer Straße auf der Westseite die wilden Parkplätze auf dem viel zu breiten Gehweg legalisiert werden.

Feedback geben

Christian Beese

Christian Beese

Verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Houben MdB

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
christian.beese@fdp-koeln.de

Eva-Maria Ritter

Eva-Maria Ritter

Mitglied des FDP-Kreisvorstands

Sachkundige Einwohnerin im Verkehrsausschuss

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
info@fdp-koeln.de