Deutsch: NRW-Koalition beschließt Vereinfachung des Zuwendungsrechts

Vereinfachungen für Künstlerinnen und Künstler

17.12.2018 Meldung FDP-Landtagsfraktion NRW

Lorenz Deutsch, MdL

Der Landtag hat in zweiter Lesung den Haushalt zum Bereich Kultur für das Jahr 2019 beraten. Gleichzeitig wurde ein Antrag zur Entbürokratisierung des Zuwendungsrechts für Künstlerinnen und Künstler auf den Weg gebracht. Der kulturpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW, Lorenz Deutsch erklärt dazu:

"Die NRW-Koalition stärkt die Kultur Nordrhein-Westfalens nachhaltig. Dafür werden die Mittel auch in 2019 steigen. Die Stärkungsinitiative Kultur wird erneut um 20 Millionen Euro aufgestockt. Hiervon sollen neben den Theatern und der freien Szene insbesondere auch die Museen unseres Landes profitieren. Endlich gibt es wieder einen eigenständigen Ankaufsetat für die Kunstsammlung NRW.

Kulturförderung bedeutet für uns aber mehr als die Erhöhung der finanziellen Mittel. Auch die Rahmenbedingungen für die Kunstschaffenden und Kultureinrichtungen unseres Landes wollen wir so anpassen, dass sie den Freiraum für ihre Kunst bekommen. Das bisherige Zuwendungsrecht ist geprägt durch einen hohen bürokratischen Aufwand für die Zuwendungsempfänger.

Mit dem beschlossenen Auftrag zur Vereinfachung des Zuwendungsrechts im Bereich Kultur, wollen wir die Künstlerinnen und Künstler entlasten und es Ihnen ermöglichen sich auf ihre Kunst zu konzentrieren. Ein Konzept zur Entbürokratisierung soll natürlich auch weiterhin die Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit garantieren, gleichzeitig muss aber auch eine Kultur des Vertrauens Richtschnur sein."

Feedback geben

Lorenz Deutsch, MdL

Lorenz Deutsch, MdL

Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln

Sachkundiger Einwohner, Ausschuss Kunst und Kultur

mehr erfahren

c/o FDP-Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724