Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.05.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Dat Wasser vun Kölle es jot! Die Luft auch?

Rolf Albach
Rolf Albach
Rolf Albach
Bild verkleinern
Rolf Albach
Rolf Albach, Sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Umweltschutz und Grün der Stadt Köln, kommentiert Pläne der Stadtverwaltung, das Luftmessnetz einzustellen, die in der heutigen Ausschusssitzung zur Beratung stehen:

"Dat Wasser vun Kölle es jot! Die Luft auch? Wer Zweifel hat, frage das Umweltamt. Seit mehr als einer menschlichen Generation wird die Qualität unseres wichtigsten Lebensmittels von der Stadt an fünf Stellen überwacht. Erfolgreich, wie das Beispiel zeigt, als vor zwei Jahren auf Nachfrage der FDP im Gesundheitsausschuss die Quelle für die Luftbelastung mit krebserregendem Benzol in Rodenkirchen von der Verwaltung schnell und präzise identifiziert werden konnte.

Weil aber die Wohnungen der GAG nicht verkauft werden sollen, muss neben der Flora auch das Kölner Luftmessnetz auf die erweiterte Streichliste der schwarzgrünen Koalition. Es soll zwar durch zwei Messstellen des Landes in Köln ersetzt werden. Aber die messen die Luftqualität anders und an anderen Stellen. Es ist aber die Kontinuität über 40 Jahre, die den unschätzbaren Wert der Kölner Daten ausmacht. Sind die neuen Messungen wirklich vergleichbar und damit genauso aussagekräftig? Warum kann das Land nicht auf eine Messstelle in Köln verzichten und das Geld dafür dem Kölner Messnetz zur Verfügung stellen? Sind die zwei Messnetze miteinander abgestimmt oder kämpfen eine rotgrüne Koalition im Land und eine schwarzgrüne in der Stadt darum, wo im Umweltbereich Personal "abgebaut" werden muss?

Das ERLAP, ein Labor der Europäischen Gemeinschaft, hat vor einiger Zeit eine Studie zur Luftbelastung mit Benzol in 6 Städten durchgeführt. Warum hat man nicht die Daten aus Köln mit genutzt? Ist außerhalb von Kölner Verwaltung und Umweltpolitik bekannt, welchen wissenschaftlichen Schatz Köln pflegt? Welche wissenschaftliche Institution wurde angesprochen, um über eine Forschungskooperation Forschungsmittel zum Erhalt der Langzeitmessung zu werben? Wenn Wissenschaft etwas mit Kultur zu tun hat, sollte das Luftmessnetz wie die Flora unter Denk-'mal-Schutz gestellt werden.

Mit dem selbstgemachten Haushaltsproblem steht die Abrissbirne vor der wissenschaftlichen Infrastruktur der Stadt. Noch ist nichts passiert, wenn nicht allein die Ankündigung zur self-fulfilling prophecy wird. Die Verwaltung wird hoffentlich Auskunft geben. Et hät noch immer jot jejange.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Umweltschutz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr