Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.05.2014

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Neuer Schwung! Das braucht Köln.

Bild verkleinern
Für eine wachsende, sichere, saubere und mobile Stadt
Verehrte Kölnerinnen und Kölner,

am 25. Mai wählen Sie das Europäischen Parlament, den Rat der Stadt Köln und die Bezirksvertretungen.

Setzen Sie mit Ihrer Stimme für die FDP bei der Europawahl ein klares Zeichen gegen die Rechts- und Linkspopulisten mit ihren einfachen Parolen, aber ohne Ideen und Konzepte für ein friedliches, freiheitliches und wirtschaftlich starkes Europa. Europa braucht eine liberale Stimme in Wirtschafts-, Finanz- und Gesellschaftsfragen. Die FDP will in der Europäische Union die Bürgerrechte und Datenschutz stärken, Bürokratie zurückdrängen, Eurobonds verhindern und einen europäischen Energiemarkt erreichen, damit Strom wieder bezahlbar wird.

Setzen Sie mit Ihrer Stimme für die FDP bei der KölnWahl für den Rat und den Bezirksvertretungen ein klares Zeichen für mehr Schwung in Köln, insbesondere in unseren drei Kernthemen:

Die wachsende Stadt: Sie wissen sicher, dass Köln in den nächsten Jahren um bis zu 100.000 Einwohner wachsen wird. Mit dem verstärkten Bau von Wohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern, auch zur Senkung der Mieten, will die FDP Köln dafür fit machen. Ganz dringend wollen wir auch den rund 600 Mio. Euro großen Sanierungsstau an den Kölner Schulen auflösen und endlich raus aus den Schulden: mit der Schuldenbremse im Kölner Stadtrecht.

Die sichere und saubere Stadt: Zu Ihrer Sicherheit machen wir uns stark für mehr Beleuchtung in Unterführungen und auf Gehwegen und mehr Streifen von Ordnungsdienst und Polizei. Damit Sie sich wohl fühlen in einer sauberen Stadt, nimmt die Land und Stadt, die KVB und die Bahn für gemeinsame Reinigungsaktionen in die Pflicht, wird die Reinigung der Ringe besonders am Wochenende intensivieren und Graffiti z.B. an U-Bahnstationen unverzüglich entfernen lassen.

Die mobile Stadt: Die FDP steht für die Verbesserung Ihrer Mobilität. Die Leistungsfähigkeit des Straßennetzes werden wir erhalten, anstatt sie wie Rot-Grün künstlich einzuschränken - siehe Cäcilienstraße und Nord-Süd-Fahrt. Die Vollendung des nördlichen Gürtels werden wir forcieren, Park-and-Ride-Systeme wie z.B. in Weiden-West fördern, die Stadtbahn- und Bustaktungen in Stoßzeiten erhöhen, Car- und Bike-Sharing intelligent ausbauen und ein geschlossenes Radwegenetz anstreben.

Wer FDP will, muss FDP wählen! Wenn nicht jetzt, wann dann? Bitte werben Sie auch in Ihrem Umfeld bis zuletzt für eine Stimmabgabe zu Gunsten der Liberalen.

Mit besten Grüßen

Hans H. Stein - FDP-Kreisvorsitzender
Ralph Sterck - FDP-Fraktionsvorsitzender, Spitzenkandidaten zur KölnWahl


Hier geht es zur Seite zur KölnWahl 2014.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr