Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.11.2013

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Lehrer durch gezielte Fortbildung unterstützen

Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen
Bild verkleinern
Landtag Nordrhein-Westfalen
IQB-Leistungsvergleich – Konsequenzen ziehen
Nordrhein-Westfalen hat im länderübergreifenden IQB-Leistungsvergleich bei der Überprüfung der Kenntnisse in Mathematik und Naturwissenschaften in der 9. Klasse extrem schlecht abgeschnitten. Die FDP-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung auf, zügig Konsequenzen zu ziehen. Aus Sicht der FDP sollte Rot-Grün auf die geplante Absenkung der Mittel für Lehrerfortbildung verzichten.

Stattdessen sollten die 4,1 Millionen Euro genutzt werden, um ein umfassendes Fortbildungsprogramm in Mathematik und Naturwissenschaften aufzulegen. „Wir müssen konsequent handeln, damit NRW die rote Laterne als schwächstes Flächenland abgibt. Als eine wichtige Stellschraube muss auch die Unterstützung der Pädagogen durch gezielte Fortbildung gestärkt werden“, fordert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer.

Gute mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse der Kinder und Jugendlichen sind für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts NRW unverzichtbar. Daher müssen Pädagogen gerade in diesen Fächern gezielt unterstützt werden. „Wir müssen für die Lehrerinnen und Lehrer mehr qualifizierte Fortbildungen ermöglichen. Gerade auch fachfremde Lehrer müssen mehr Möglichkeiten zur Stärkung ihres Fachwissens und der Vermittlung erhalten“, erklärt Gebauer.

Die FDP-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung auf, Umschichtungen innerhalb des Schulhaushalts vorzunehmen. Rot-Grün soll auf die geplante Streichung von Mitteln für Aus- und Fortbildung in Höhe von 4,1 Millionen Euro verzichten. Stattdessen sollte innerhalb des Schulhaushalts eine sinnvollere Schwerpunktsetzung vorgenommen werden. „Ein solches Vorgehen kommt allen Schülerinnen und Schülern an allen Schulformen zugute“, betont Gebauer.

Das sei aber nur ein erster Schritt zur Aufarbeitung der Ergebnisse. „Die Analyse darf sich nicht auf einfache Antworten beschränken. Wir werden viele Steine umdrehen müssen“, betont Gebauer. Der Antrag wird am Mittwoch, 27. November, um 14 Uhr debattiert.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr