Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.02.2013

FDP-Landtagsfraktion

Meldung

Bombis: Rot-Grün benachteiligt Händler in Stadtteilen

Ralph Bombis, MdL
Ralph Bombis, MdL
Ralph Bombis, MdL
Bild verkleinern
Ralph Bombis, MdL
Anhörung zum Ladenöffnungsgesetz –
Gesetz muss nachgebessert werden
Zur öffentlichen Anhörung zum Gesetzentwurf zur Änderung des Ladenöffnungsgesetzes erklärt der mittelstandspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Ralph Bombis:

„In der Anhörung ist erhebliche Kritik zum Gesetzentwurf von SPD und Grüne laut geworden. Viele Sachverständige bemängeln die unnötige Beschränkung auf 13 verkaufsoffene Sonntage pro Stadt. Das sei insbesondere in den größeren Städte und einigen Flächengemeinden ein erhebliches Problem, weil sich die Einzelhändler aus den verschiedenen Stadtteilen dann gegenseitig Konkurrenz machen müssten. Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Köln vor Ort und andere Experten nannten das in der Anhörung wörtlich ‚Kannibalisierung‘.

Auch der Handelsverband NRW, Tourismus NRW, die Industrie- und Handelskammern NRW, die Wirtschaftsjunioren und andere Sachverständige kritisieren den Gesetzentwurf, weil er die kommunale Handlungsfähigkeit beschränke. Ohne Not müssten sich die Händler zukünftig in ein starres Terminkorsett zwängen. Durch die Reduzierung auf einen verkaufsoffenen Sonntag während der Adventszeit sei in vielen Stadtteilen sogar die Ausrichtung von Weihnachtsmärkten in Gefahr. Solche Märkte sind genau wie viele Straßenfeste nur durch das Engagement der Händler vor Ort realisierbar. Wenn sich der Einzelhandel vor Ort nicht mehr mit verkaufsoffenen Sonntagen profilieren kann, würden viele dieser Veranstaltungen zukünftig wegfallen.

Aus der Anhörung wird deutlich: Der Gesetzentwurf muss zwingend nachgebessert werden. Die Beschränkung auf 13 Sonntage im Jahr ist wirtschaftsfeindlich. Die Einführung eines so genannten Anlassbezuges ist bürokratisch und schafft Rechtsunsicherheit. Der gesetzliche Ladenschluss an Samstagen ab 22 Uhr ist schlicht unsinnig. Die FDP fordert SPD und Grüne dringend auf, an diesen Stellen Nachbesserungen vorzunehmen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr