Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.02.2013

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Experten bestätigen Umsetzbarkeit des flexiblen Ganztags

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Anhörung zum Stärkungspakt für Gymnasien
Die FDP fordert einen Stärkungspakt für Gymnasien. Die Liberalen möchten darin den Ganztagsausbau forcieren und gleichzeitig Wahlmöglichkeiten für Eltern sichern. Dazu sollte nach Ansicht der FDP die Ganztagsorganisation flexibilisiert und eine Kampagne für Ganztagsgymnasien gestartet werden. In einer Anhörung im Landtag haben jetzt Experten den Bedarf an flexiblen Ganztagsangeboten bestätigt und die FDP-Initiative befürwortet.

„Der Ganztag mit seinem zusätzlichen Bildungsangebot und seinem Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt eine immer stärkere Rolle“, betont Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion. Der Ausbau sei an den weiterführenden Schulformen jedoch unterschiedlich weit fortgeschritten. Gegenwärtig liege die Ganztagsquote an Gymnasien bei lediglich rund 25 Prozent. Die integrierten Schulformen hingegen verfügten zu nahezu 100 Prozent über ein Ganztagsangebot. „Einen Zwangs-Ganztag für alle Kinder und Eltern lehnen wir ab. Daher fordert die FDP, Schulen zukünftig die Möglichkeit zu eröffnen, sowohl Ganz- als auch Halbtagsangebote vorzuhalten“, sagte Gebauer. So könnte eine vierzügige Schule beispielsweise zwei Züge im Ganztag und zwei Züge im Halbtag anbieten. Ziel der FDP-Initiative sind zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten für Schulen und Schulträger.“

Die Landeselternschaft der Gymnasien, der Philologenverband und die Schulleitervereinigungen der Gymnasien hätten in der Anhörung unterstrichen, dass Eltern sich mehr und flexiblere Ganztagsangebote an Gymnasien wünschen. „Die Sachverständigen haben zudem betont, dass ein flexibles Ganztagskonzept mit guter Qualität umsetzbar ist “, erklärt Gebauer. In anderen Bundesländern würden solche Angebote gut angenommen. „Wenn die Betroffenen an den Schulen solche erweiterten Gestaltungsmöglichkeiten nutzen möchten und ein Konzept entwickeln, sollte die Politik diese Chance im Sinne der eigenverantwortlichen Schule eröffnen.“ Um keine Schulform zu benachteiligen, muss aus Sicht der FDP diese zusätzliche Freiheit der Ganztagsgestaltung dann gleichberechtigt allen weiterführenden Schulformen eingeräumt werden.

(30.01.2013)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr