Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.01.2013

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Gebauer: Umgang mit Opfern ist Skandal

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
FDP kritisiert Verhalten katholischer Kliniken
Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ nach eigenen Recherchen berichtete, werden Opfer einer Vergewaltigung in katholischen Krankenhäusern des Erzbistums Köln nicht behandelt. So wurde im Dezember des vergangenen Jahres eine junge Frau, die offenbar bei einer Party mit K.O.-Tropfen betäubt und vergewaltigt wurde, trotz Einweisung einer Notärztin bei zwei Kölner Kliniken, die sich in katholischer Trägerschaft befinden, abgewiesen und die Behandlung und die wichtige Spurensicherung verweigert.

Die Kliniken der Stiftung der Hl. Cellitinnen zur Hl. Maria begründeten die Verweigerung der Hilfeleistung mit dem erzbischöflichen Verbot, wonach eine derartige gynäkologische Untersuchung mit einem Beratungsgespräch über einen möglichen Schwangerschaftsabbruch sowie das Verschreiben der „Pille danach“ verbunden sei. Hierzu erklärt Yvonne Gebauer, Landtagsabgeordnete und Frauenpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Es ist skandalös, wie hier durch die Engstirnigkeit der katholischen Kirche Opfer von Vergewaltigungen im Regen stehen gelassen werden. Wer vermag nachzuvollziehen, wie sich eine Frau fühlen muss, deren Würde und Gesundheit durch eine Vergewaltigung und dann die anschließende Verweigerung der ärztlichen Hilfeleistung durch eine mittelalterlich anmutende Begründung mit Füssen getreten wird.

Wer Opfern von Straftaten, wie hier geschehen, aus vorgeblich ethischen und moraltheologischen Grundsätzen die Hilfe verweigert und den angestellten Ärzten bei Zuwiderhandlung mit Kündigung droht, der verletzt nicht nur das christliche Gebot der Nächstenliebe, sondern verlangt auch den Bruch des hippokratischen Eides, an den Ärzte gebunden sind. Der Umgang mit Vergewaltigungsopfern in diesen Kliniken ist ein Skandal, der nach Konsequenzen verlangt.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr