Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.12.2012

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Offener Ganztag muss flexibilisiert werden

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
FDP-Initiative für Grundschulen
Zur Plenardebatte der FDP-Initiative zur Flexibilisierung des Offenen Ganztags an Grundschulen (OGS) erklärt die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer:

„Bei Eltern von Grundschulkindern besteht ein überwältigender Wunsch, dass die Präsenzzeit ihrer Kinder in der Offenen Ganztagsschule flexibler gestaltet wird. Dies zeigen nicht nur vielfältige Rückmeldungen der letzten Monate, sondern auch neueste Befragungen der Eltern durch die Landeselternschaft der Grundschulen. Sogar die wissenschaftliche Begleitung des Ganztags der rot-grünen Landesregierung bestätigt ausdrücklich diesen Wunsch der Eltern.

Nicht verständlich ist hier die ablehnende Haltung der grünen Schulministerin. Es reicht nicht aus, wenn Rot-Grün auf angeblich ausreichende flexible Regelungen verweist. Die Realität in Schulen sieht oftmals ganz anders aus. Eltern, Schulkonferenzen und Schulträger beklagen den geringen Gestaltungspielraum. Eltern wird gedroht, dass sie bei einem vorzeitigen Abholen ihres Kindes im nächsten Schuljahr ihren OGS-Platz verlieren. Schulträger befürchten bei einer flexiblen Handhabung Rückzahlungen der Fördergelder.

Eltern und Politik wollen das umfangreiche Betreuungs- und Bildungsangebot der OGS. Es darf sich jedoch nicht zu einer familienfeindlichen Zwangsveranstaltung entwickeln. Präsenzzeiten in der OGS müssen Eltern auch eine weitergehende Förderung ihrer Kinder ermöglichen. Der FDP ist der Bildungsauftrag der OGS ein besonderes Anliegen. Dennoch müssen insbesondere außerschulische sportliche, musische oder therapeutische Förderangebote ausreichend berücksichtigt werden.

Die FDP fordert die rot-grüne Landesregierung auf, einen Ausgleich zwischen einer flexibleren Handhabung der Teilnahmezeiten und den pädagogischen und organisatorischen Anforderungen in der OGS herzustellen. Eltern brauchen mehr Flexibilität. Schulen, Schulträger und Träger vor Ort benötigen Planungssicherheit durch präzise dargelegte Gestaltungsmöglichkeiten eines flexibilisierten OGS-Angebots. Vor diesen wichtigen Herausforderungen darf Schulministerin Löhrmann nicht die Augen verschließen.

(30.11.2012)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr