Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.12.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Liberale aktiv im Kampf gegen AIDS

Bild verkleinern
Laufenberg, Sterck, Wolf und Junge Liberale bei Aktion auf Schildergasse
Heute, am 1. Dezember, wird der Welt-AIDS-Tag zum 24. Mal begangen. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch 2012 die Kölner AIDS-Hilfe wieder für mehr Aufklärung und gegen Diskriminierung werben. Dazu werden die roten Solidaritätsschleifen verteilt und Spenden für die Kölner AIDS-Hilfe gesammelt. Das gespendete Geld kann so dort eingesetzt werden, wo es benötigt wird.

Die Kölner Liberalen beteiligen sich – nicht nur zum Welt-AIDS-Tag – am Kampf gegen die Immunschwächekrankheit AIDS. Der Startschuss wurde am 22. November vor der Geschäftsstelle in der Beethovenstraße gegeben. Mit dabei war auch die Gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion Bettina Houben:

„Die Infektion mit dem HI-Virus ist und bleibt ein einschneidendes Ereignis im Leben der Betroffenen. Auch wenn die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten mittlerweile weit fortgeschritten sind, ist das Leben nach der Infektion nicht mehr wie es davor war. So können alleine die Nebenwirkungen der medikamentösen Behandlung den Alltag beeinflussen und tiefgreifend verändern.

Umso wichtiger ist es, dass die AIDS-Hilfe zur Aufklärung beiträgt. Sie nehmen an öffentlichen Projekten zur Aufklärung teil, sind jederzeit für direkt oder indirekt Betroffene als Ansprechpartner da, schrecken auch nicht davor zurück, nachts durch die Kölner Kneipen zu ziehen und Kondome zu verteilen, und bieten ansonsten auch viele wichtige Dienste an.“

Am Samstag werden Bürgermeister Manfred Wolf, FDP-Fraktionsvorsitzender Ralph Sterck, Ratsfrau Sylvia Laufenberg und die Jungen Liberalen ab 14.00 Uhr rund um das Kommunikationszelt in der Schildergasse aktiv mit Spenden sammeln und für Gespräche zur Verfügung stehen. Dazu erklärt Sterck:

„Die FDP trägt mit ihrer Politik dazu bei, dass die in diesem Bereich tätigen Initiativen und Organisationen zur Unterstützung von HIV-Positiven und an AIDS erkrankten Menschen weiter existieren und von städtischen Mitteln für ihre wichtige Arbeit teilhaben können. Hier ist der 1. Dezember ein besonderer Tag, um Aufmerksamkeit zu erreichen, da dort die Öffentlichkeit für das Thema inzwischen besonders sensibilisiert ist.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr