Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.09.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Görzel: Weniger Bürokratie führt zu Entlastung der Verwaltung

Volker Görzel, MdR
Bild vergrößern
Volker Görzel, MdR
Volker Görzel, MdR
Bild verkleinern
Volker Görzel, MdR
FDP fordert Bürgerservice komplett ohne persönliche Vorsprache
Gestern wurde das städtische Gesamt-Konzept „Internetstadt Köln, Ziele – Strukturen – Zusammenarbeit – Unterstützung” in den Ausschüssen vorberaten. Die Beschlussfassung, die am 20. September vom Rat der Stadt Köln beschlossen werden soll, enthält zwar einige Ansätze und Zielvorstellungen der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, führt dieser aber noch nicht weit genug. Bei der Stadtverwaltung Köln ist es zwar möglich, einfache Anliegen online vorzubereiten und anschließend einen Termin beim Kundenzentrum zu vereinbaren, um Wartezeiten zu verkürzen.

Aber dennoch ist in der Regel eine persönliche Vorsprache durch den Antragsteller oder eine bevollmächtigte Person erforderlich. Ergänzend zum Konzept „Internetstadt Köln“ hat die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln einen Antrag eingebracht, der im Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, Vergabe und Internationales gestern in vollem Umfang beschlossen wurde. Dazu erklärt Volker Görzel, Sprecher der FDP-Fraktion im Ausschuss:

“Damit ist die Stadtverwaltung auf dem richtigen Weg! Düren hat bereits ein Bürgerportal entwickelt, durch das die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Düren Verwaltungsdienstleistungen über ein Bürgerkonto rund um die Uhr im Internet abrufen und sich darüber hinaus zum Beispiel einen Bewohnerparkausweis auf dem heimischen Drucker fälschungssicher ausdrucken können. Die Kölner Verwaltung muss ebenfalls ihre Priorität auf die Optimierung des Bürgerservices legen.

Wir wollen die Entwicklung und Realisierung von Strukturen, durch die Verwaltungsdienstleistungen komplett ohne persönliche Vorsprache abgewickelt werden können. So führt der Abbau von Bürokratie im Sinne der Bürgerinnen und Bürger gleichzeitig zu einer Entlastung der Verwaltung. Wir fordern die Verwaltung zudem auf, bei der rot-grünen Landesregierung darauf hinzuwirken, dass diese endlich die Weichen auch auf Landesebene für einen bürgerfreundliche Online-Service stellt.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr