Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.03.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Stadt verschlampt Teilinbetriebnahme Süd

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
FDP bringt Verwaltungsvorlage in den Rat

Nachdem es 2010 hoffnungsvolle Signale auch für eine Teilinbetriebnahme des Südteils der Nord-Süd-Stadtbahn bis zur Haltestelle Severinstraße bereits Ende 2014 gab, hält die Stadt seit sechs Monaten eine entsprechende Ratsvorlage zurück. Und dies vor dem Hintergrund, dass der geplante Zeitpunkt der Gesamtinbetriebnahme immer weiter nach hinten rückt. Inzwischen sprechen die KVB von Dezember 2019. Dazu erklärt der Initiator der Teilinbetriebnahme, FDP-Fraktionschef Ralph Sterck.

„Es ist ein Skandal, wie selbst zeitkritische Themen bei der Verwaltung ausgesessen und verschlampt werden. Ich bin den KVB dankbar, dass sie meine Idee vom Sommer 2009 zur Teilinbetriebnahme dieser U-Bahn von einem neutralen Gutachter haben untersuchen lassen. Auch bei der zweiten Stufe aus Richtung Süden stehen Kosten und Nutzen in einem ausgewogenen Verhältnis. Doch mit jedem Monat Verzögerung rentieren sich die zusätzlich notwendigen Investitionen weniger.

Nach den jahrelangen Belastungen durch die Baustellen und den Einsturz am Waidmarkt müssen die Kölnerinnen und Kölner so schnell wie möglich in den Genuss des Verkehrswertes der neuen Strecke kommen. Dabei ist aus Richtung Norden die Haltestelle Rathaus auf dem Alter Markt, die Ende dieses Jahres in Betrieb gehen soll, und die zusätzliche Verknüpfung mit der Ost-West-Achse in Höhe des Heumarktes, die für Ende 2013 geplant ist, ein geeigneter erster „Appetithappen“.

Aber auch die Teilinbetriebnahme der Strecke aus Richtung Süden bietet neben der Erschließung der Südstadt wichtige Verknüpfungen am Chlodwigplatz mit der Ringstrecke und in Höhe Severinsbrücke mit den Linien 3 und 4 z.B. ins Rechtsrheinische. Natürlich bleibt die möglichst frühzeitige vollständige Inbetriebnahme der ganzen Strecke – idealerweise bis zum Bonner Verteiler – und die Wiederherstellung der betroffenen Straße und Plätze eines der Hauptziele aller Beteiligten in Köln.

Die entsprechende Verwaltungsvorlage zur Teilinbetriebnahme Süd liegt seit September letzten Jahres in den städtischen Schubladen. Der Rat ist entgegen anderslautender Zusagen nicht über die Ergebnisse der Untersuchung informiert worden. Um das Projekt nicht endgültig auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu vertagen und damit unmöglich zu machen, greift die FDP zur ‚Notwehr’ und bringt diese – nicht schlussgezeichnete – Beschlussvorlage nun selbst in die Ratssitzung am 27. März als Antrag ein.“

Datei: TeilinbetriebnahmeSuedVw-Vorlage.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr