Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.11.2011

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Flut übersteigt unser Vorstellungsvermögen

Werner Hoyer mit dem THW im Krisengebiet
Bild vergrößern
Werner Hoyer mit dem THW im Krisengebiet
Werner Hoyer mit dem THW im Krisengebiet
Bild verkleinern
Werner Hoyer mit dem THW im Krisengebiet
Besuch im Überflutungsgebiet der thailändischen Hauptstadt Bangkok

Nach einem Besuch im Überflutungsgebiet der thailändischen Hauptstadt Bangkok und im Flood Relief Operations Centre zeigte sich Werner Hoyer betroffen über das Ausmaß der Flutkatastrophe. "Es handelt sich um ein Desaster einer Dimension, die das Vorstellungsvermögen übersteigt", sagte der Staatsminister in Bangkok. "Nach Einschätzung thailändischer und deutscher Experten besteht weiterhin die Gefahr, dass praktisch die gesamte Stadt überflutet wird. Es wird Zeit, in Europa zu erkennen, dass es sich um die schwerste Flut seit Jahrzehnten in Thailand handelt."

Schon jetzt seien fast 500 Menschenleben zu beklagen, so Hoyer. Mehr als zweieinhalb Millionen Thailänder haben Haus, Hab und Gut verloren. Ein Drittel des ganzen Landes steht unter Wasser, darunter mehr als 6000 Produktionsunternehmen. "Es ist beeindruckend, mit welcher Energie sich die Menschen darum bemühen, auch nur die schlimmsten Auswirkungen der langsam, aber unaufhaltsam steigenden Wassermassen in den Griff zu bekommen", erklärte Hoyer.

"Hierfür benötigen die Thais dringend internationale Hilfe und praktische Solidarität", so Hoyer. Deutschland sei hierzu bereit und habe als eines der ersten europäischen Länder substantielle Hilfe von bis zu 600.000 Euro bereit gestellt. "Heute haben wir Wasseraufbereitungsanlagen und Kleinwasserfilter für die Versorgung von 50.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser übergeben und damit einen weiteren Beitrag geleistet", berichtete Hoyer. "Wir sind zu weiterer Hilfe bereit."

Dies beträfe nicht nur die kurzfristige Katastrophenhilfe und die Unterstützung bei zu befürchtenden Gesundheitsproblemen, sondern auch die Herausforderungen beim Wiederaufbau nach Ablaufen des Wassers. "Natürlich steht deutsche Expertise auch bereit, wenn es gilt, eines Tages die Schlussfolgerungen aus jetzt zu Tage getretenen Erkenntnissen über die Flutursachen zu ziehen", so Hoyer.

Neben den Gesprächen mit dem Leiter des Krisenzentrums, Justizminister Pracha Promnok, dem thailändischen Roten Kreuz und den Mitarbeitern des vor Ort befindlichen Expertenteams des THW sprach Hoyer mit dem stellvertretenden thailändischen Ministerpräsidenten Kittiratt Na Ranong. Beide waren sich einig, dass es darauf ankommt,
- kurzfristig die notwendigen Maßnahmen zur Katastrophenhilfe und Schadensbegrenzung entschlossen zu ergreifen,
- mittelfristig den Wiederaufbau zügig voranzubringen, und
- langfristig alle Vorkehrungen zu treffen, um einen wirksamen Schutz Bangkoks vor möglichen erneuten Fluten zu gewährleisten. (06.11.2011)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr