Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.09.2011

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Ein guter Tag für Europa und den Euro

Bild verkleinern
Regierungskoalition stimmte mit klarer eigenen Mehrheit

Der Deutsche Bundestag hat dem sogenannten "Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Übernahme von Gewährleistungen im Rahmen eines europäischen Stabilisierungsmechanismus" zugestimmt. Die Regierungskoalition stimmte mit einer klaren eigenen Mehrheit für die Veränderungen der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF).

"Das heutige Votum des Bundestages ist ein Meilenstein für Europa, für Deutschland und diese Bundesregierung", erklärte Werner Hoyer im Anschluss. "Heute haben wir unser Bekenntnis zur europäischen Integration, das seit Bestehen der Bundesrepublik eine unverrückbare Säule deutscher Außenpolitik ist, erneuert und unsere Entschlossenheit, Frieden und Wohlstand in Freiheit auch zur Maxime unseres Handelns im 21. Jahrhundert zu machen, untermauert."

Die Kernpunkte des Gesetzes enthalten die Erhöhung des effektiven Operationsvolumens, die Ausweitung des Instrumentenkastens der EFSF bei gleichzeitiger Stärkung der Mitwirkungsrechte des Deutschen Bundestages.

Hoyer verwies auf die Abstimmung für einen verschärften Stabilitätspakt im Europäischen Parlament und die "Handlungsfähigkeit Europas", die im Zusammenwirken mit weiteren Initiativen wie der Strategie "Europa 2020", dem "Europäischen Semester" und dem "Pakt für den Euro" demonstriert worden sei.

"Deutschland will Europa fit und unsere gemeinsame Währung sturmfest machen", sagte Staatsminister Hoyer. Zugleich habe die Bundesregierung mit der heutigen Abstimmung daran festgehalten, dass "Selbstbestimmung und Eigenverantwortung für entgegengebrachte Solidarität" vorausgesetzt würden.

Hoyer resümierte: "Die Diskussionen der vergangenen Monate sind einer Demokratie entsprechend nicht immer geradlinig verlaufen. Das Abstimmungsergebnis straft jedoch jene Lügen, die die pro-europäische Grundhaltung dieser bürgerlichen Regierung versucht haben infrage zu stellen." (29.09.2011)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr