Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.06.2011

FDP-Fraktion und CDU-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Vereine gerettet – sportliche Zukunft gesichert

Beispiel einer Traglufthalle in Haunstetten
Beispiel einer Traglufthalle in Haunstetten
Beispiel einer Traglufthalle in Haunstetten
Bild verkleinern
Beispiel einer Traglufthalle in Haunstetten
Traglufthalle als Ausweichspielstätte während der Sanierung der Dreifachturnhalle in Bocklemünd

Die Nutzervereine der Dreifachturnhalle auf der Bezirkssportanlage Bocklemünd können durchatmen. Die ab September drohende Obdachlosigkeit aufgrund der Sanierung der Dreifachturnhalle ist so gut wie abgewendet. Ein Antrag der vier großen Fraktionen von CDU, FDP, SPD und den Grünen für die Anschaffung einer mobilen Traglufthalle wird in der Sportausschusssitzung am 21.06.2011 eine breite Mehrheit finden. Einen gemeinsamen Antrag von CDU und FDP zur Suche nach alternativen Sportstätten hatte Rot-Grün noch im Sportausschuss am 15.03.2011 abgelehnt.

Umso erleichterter zeigten sich die Fraktionen von CDU und FDP über den nun erreichten Konsens. „Wir freuen uns, dass Rot-Grün die Notwendigkeit und mittlerweile absolute Dringlichkeit, in der Sache zu handeln, erkannt haben und die Vereine auch während der Sanierung Ihren Sport ausüben können“, erklärte Andreas Köhler, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Traglufthallen, deren Haltbarkeit bei ca. 20 Jahren liegen, werden in anderen Städten bereits häufig als kostengünstige Zwischenlösung für den temporären Einsatz genutzt. Die Traglufthalle für Köln soll so konzipiert werden, dass sie für möglichst viele Nutzungen geeignet ist. „Dies ist insgesamt für Köln eine sinnvolle und praktikable Anschaffung, die nicht nur im Sportbereich Anwendung finden wird. Aber zunächst sind wir froh, dass der erste Einsatzort die Großsportanlage in Bocklemünd sein wird“, so Ulrich Breite, Geschäftsführer der FDP-Fraktion.

„Es war wichtig, den Druck in dieser Angelegenheit auch nach dem abgelehnten Antrag im Sportausschuss aufrecht zu erhalten und immer wieder auf die Problematik hinzuweisen. Insgesamt ist dieser Erfolg für den Kölner Sport und besonders für die Sportreibenden auf der Bezirkssportanlage Bocklemünd, hocherfreulich“, bewertet Winrich Granitzka, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion.

Bei Beschluss kann die Halle innerhalb von drei Monaten angeschafft werden und stände damit rechtzeitig vor dem Start der Sanierung zur Verfügung.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sportpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr